AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GrazNeues Marko-Hotel: Erster Blick in die fertigen Zimmer

Historische Substanz trifft Zeitgeist: Ende März eröffnet Helmut Marko das „Kai 36“. Es ist sein viertes Hotel.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Eines der bereits fertiggestellten Zimmer
Eines der bereits fertiggestellten Zimmer © Lam
 

Als Helmut Marko das alte Haus am Kaiser-Josef-Kai 36 kaufte, war es „in einem schwierigen Zustand“. Heruntergekommen, baufällig – alte Sanitäranlagen hatten der historischen Bausubstanz zugesetzt. „Die wirtschaftliche Abbruchreife war dreifach vorhanden“, betont der Red-Bull-Motorsportchef.

Kommentare (3)

Kommentieren
GuentAIR
8
13
Lesenswert?

Dieser Artikel enthält Produktplatzierungen 😉

Bitte auch Bilder aller anderen, neu errichteten oder eingerichteten Hotelzimmer hier einstellen.

Antworten
bond007
20
21
Lesenswert?

Nicht wohnlich

Schade, dass die Einrichtungen in diesen "Designer" Hotels immer so kühl und unwohnlich sind. Ein offener Kasten? Eine Dusche hinterm Bett? Ich möchte schon noch Privatsphäre im Bad auch wenns meine Frau ist. Wie seht ihr das?

Antworten
chrisq
0
0
Lesenswert?

Ich mag diese Mischung

Modern und alt finde ich hier gut kombiniert.
Die Duschen werden erfahrungsgemäß fast immer mit optinalem Sichtschutz nachgerüstet. Sonst hat man spätestens bei nicht privaten Reisenden ein Problem.

Antworten