AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zum SchulstartGraz sagt "Elterntaxis" den Kampf an

Damit Kinder sicher in die Schule kommen, hat Wien Schulstraßen eingerichtet: mit einer Straßensperre 30 Minuten vor Schulbeginn.

elternhaltestelle krones
„Ab hier schaff ich es alleine“, steht auf dem Schild. Diese Elternhaltestelle ist aber direkt vor dem Schuleingang © Winter-Pölsler
 

"Bei den vielen Autos ist es viel zu gefährlich, dass wir unser Kind zu Fuß zur Schule gehen lassen. Darum bringen wir es mit dem Auto hin.“ Dieser leicht abgewandelte Spruch ist ein Klassiker unter Stadtplanern und bringt das Phänomen Elterntaxi auf den Punkt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Hieronymus01
0
2
Lesenswert?

Traurig aber wahr.

Wir erziehen unsere Kindern zu "Weicheiern"
Aber die Natur regelt das auf Kurzoder lang von selbst.

Antworten
top8
2
12
Lesenswert?

Einfach so machen

wie teilweise in deutschen städten und zwar bei schulen und im umbereich absolutes halteverbot einführen!

Antworten
melahide
4
73
Lesenswert?

Kurze Erfahrung

Wohne selber in einer „Sackstrasse“ an deren Anfang eine Schule steht. Jeden Tag stehen zahlreiche SUVs, beidseitig in zweiter Reihe. Kinder werden (oft bei laufenden Motor) bis in die Klasse gebracht. Fahre ich im Winter selbst mal mit dem Auto komme ich fast nicht vorbei. In den Ferien sieht man plötzkich, wie „wenig“ Verkehr in der Stadt ist.

Leider ist es so: „Supereltern“ fahren das Kibd in die Schule, gehen arbeiten, holen es wieder ab, binden die Schuhbänder, essen was die Kinder wollen, schauen Fern was die Kinder wollen, hören Musik die Kinder wollen ... was für eine Generation erziehen wir uns da?

Antworten
wedef1
2
64
Lesenswert?

Kinder müssen lernen

1. Gibt es Gehsteige
2. Gibt es vor jeder Schule eine 30iger Beschränkung und eine Druckknopfampel.
3. Gibt es Öffis, die in der Nähe der Schulen halten.
4. Müssen Kinder auch lernen wie man sich im Straßenverkehr verhält.

Antworten
Amadeus005
4
37
Lesenswert?

Falsche Überschrift

ELTERN müssten lernen. Aber es wird ausgereizt bis zur Strafe. Verbot reicht nicht. Ansonsten würde die Sperrfläche in der Ursulinengasse nicht als reservierter Halteplatz benutzt werden.
Sperrflächen haben einen Sinn. Meist dienen sie der Sicherheit. Ob vor Rettungsausfahrten, auf Kreuzungen, oder vor Schulen. Wird wohl auf Überwachungskameras hinauslaufen müssen, um den Egoismus zu bremsen ...

Antworten
5d659df496fc130dbbac61f384859822
58
26
Lesenswert?

Das geht auch anders!

In Spanien bzw. auf den Kanaren werden die Straßenzüge vor den Schulen 30 Minuten lang vor Schulbeginn gesperrt. Und im weiteren Umkreis sämtliche Fußgängerübergänge mit Polizisten besetzt. Hilfreich wäre auch für diese 30 Minuten ein generelles Tempolimit von 30 km/h in der gesamten Stadt.

Antworten
marcneum
14
72
Lesenswert?

@gerbur

Wie so oft bei Ihnen beginnt auch dieses Kommentar mit durchaus nachvollziehbaren Vorschlägen, endet dann aber in absurden Forderungen... Was nur noch zu einem “gerbur Standardkommentar“ fehlt, ist ein Hinweis auf eine Verschwörungstheorie oder ein Seitenhieb auf unsere Regierung... Aber vielleicht waren sie zeitlich im Streß...

Antworten
201dc52c61b7c2dda8d298dd46da08e0
7
25
Lesenswert?

Glänzend...

man schmunzelt

Antworten