AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

NachrufMario Kowald war Kämpfer für Menschen mit Behinderung

Der Grazer starb am Donnerstag in Graz. Der Aktivist, ehemalige Obmann des Blindenvereins und ÖVP-Gemeinderat wurde 44 Jahre alt.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Vorreiterprojekt in Österreich: Mario Kowald setzte auch durch, dass die Schneestangen durch Fahnen ersetzt wurden.
Mario Kowald setzte durch, dass die Schneestangen durch Fahnen ersetzt wurden. © Kucek
 

Der Grazer ÖVP-Stadtrat Kurt Hohensinner ist erschüttert, die Volkspartei und Weggefährten trauern um einen Großen. Da sei einer gegangen, der unermüdlich politisch aktiv gewesen sei. Der blinde Grazer war auf der ÖVP-Liste als "Selbstvertreter" fünf Jahre lang im Gemeinderat: "Mario Kowald hat aber - egal in welcher Funktion - unzählige Projekte für andere Menschen initiiert."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren