Vorsicht: Nicht zahlen!Grazer mit Porno-Mails erpresst

Kriminelle behaupten in E-Mails, sie hätten belastendes Video-Material von den Empfängern und verlangen Zahlung auf Bitcoin-Adresse.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Dunkle Absichten haben die Mail-Erpresser
Dunkle Absichten haben die Mail-Erpresser © M.Dörr & M.Frommherz - stock.ado
 

Die Masche ist nicht neu und hat schon öfter für Aufregung gesorgt. Jetzt schwappt aber offenbar wieder eine ganze Welle dieser Erpressungsversuche in Mail-Eingänge.

Kommentare (1)
herwig67
0
34
Lesenswert?

Nicht zahlen und

löschen!! Ich hatte nach 6 Monaten meine Ruhe, bis dahin bis zu 3 Mails am Tag...und eine Anzeige ist meines Erachtens reine Zeitverschwendung.
Wie Ernst man dies nehmen muss: verfüge über keine Kamera am PC...also alles nur Humbug