AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GrazAufregung um "Heil"-Schriftzug auf altem Fabrikgebäude

Knapp 300 Meter von einer Polizeiinspektion entfernt prangt auf einem leeren Fabrikgebäude in Graz-Gries der Schriftzug "Heil". Der Bezirksvorsteher zeigt das nun als Wiederbetätigung an.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Fassade des leer stehenden Fabrikgebäudes in Graz-Gries © Tristan Ammerer
 

Wer den Fuß- und Radweg vom Grazer Karlauplatz Richtung Einkaufszentrum Citypark nimmt, kommt direkt an einem leer stehenden Fabrikgebäude vorbei. Was einem dabei ins Auge springt: Auf der weißen Fassade prangt in großen Lettern der Schriftzug "Heil".

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

martinx.x
13
12
Lesenswert?

leider sind

die deppertsten Österreicher die Grazer GrünInnen, bedauerlicherweise noch vor den Wienern

Antworten
jaenner61
6
12
Lesenswert?

ich finde das wirklich schlimm!

und damit man in zukunft solche dinge von haus aus im keim erstickt, würde ich mich dafür einsetzen, den buchstaben H generell zu verbieten. unter umständen bzw um ganz sicher zu gehen, könnte man dieses verbot auch noch auf die buchstaben E und I ausweiten.
übrigens, dieser artikel hätte bestens ins sogenannte sommerloch gepasst, haben wir zur zeit nicht genug andere themen?

Antworten
calcit
2
22
Lesenswert?

Da kommens aber sehr spät drauf...

...den Schriftzug gibt´s schon mindestens seit 2017 (kann man sogar in Google Streetview mit Aufnahmedatum Sept. 2017 erkennen).

Antworten
plolin
15
31
Lesenswert?

Lächerlich,

diese Aufregung. Was sind das für Leute, die aus jeder Mücke einen Elefanten machen? Habt ihr sonst kein Leben? Traurig.

Antworten
martinx.x
9
10
Lesenswert?

wirklich traurig grün, trist(an) eben..

der Tristan soll mal was arbeiten, dann kommt er nicht auf so blöde Ideen..

Antworten
STORMFLUT
6
4
Lesenswert?

Arbeiten?

Der arbeitet laut seiner Facebook Seite doch eh recht fleißig. Ist anscheinend bei fast jeder Demo dabei. Pro Rackete, pro Rojava und viele andere für Österreich essentielle Dinge. Toll wenn man die Möglichkeiten hat sich als Bezirksvorsteher so für diese wichtigen Themen einzubringen. Bitte nur nicht überarbeiten Herr Ammerer 😉

Antworten
zackzackzack
12
8
Lesenswert?

doch wir haben sonst auch ein leben.

allerdings leben wir in einem rechtstaat, in dem es nicht um persönliche lächerlichkeitsbefindlichekeiten einzelner ignoranten geht, sondern um die aufrechterhaltung einer demokratie mit all ihren feinheiten.
das verbotsgesetz ist weder lächerlich noch traurig, nur weil du die zusammenhänge nicht verstehst.
was für geistesblitze herumlaufen ist schon bemerkenswert.

Antworten
eleasar
9
32
Lesenswert?

Unnötige künstliche Aufregung...

Die Aufschrift ist schon jahrelang da und hat noch nie jemanden gestört. Es ist alles eine Frage der Perspektive. Man kann in allem das Böse sehen oder das Gute. Ich habe es immer mit der gegenüberliegenden Karlau-Kirche in Verbindung gebracht und mir gedacht: "Ok, hier gibt es Christenmenschen." Gries hat viele Probleme. Diese Aufschrift ist keines davon.

Antworten
paulrandig
9
20
Lesenswert?

Ooookay?

Spaß beiseite: Wenn hier tatsächlich ein Schriftzug willentlich geändert wurde, so dass nur mehr "Heil" stehen bleibt, ist darin eine gestalterische Absicht zu erkennen. Denn dass jemand von rechts nach links malt und ihm GENAU hier die Farbe ausgeht, kann ich nicht ganz glauben.
Nun stellt sich aber die Frage, WARUM tatsächlich jemand auf einer Wand explizit "Heil" stehen sehen will. Irgendeine Erklärung, die NICHT beinhaltet, dass da jemand durchaus gewusst hat, was das heißt?

Antworten
STORMFLUT
18
42
Lesenswert?

Lächerlich

Wenn man sonst keine Probleme hat Herr Ammerer sucht man sich offensichtlich krampfhaft welche! 🙄

Antworten
paulrandig
23
19
Lesenswert?

STORMFLUT

Das Problem bei all diesen kleinen Provokationen ist, dass sie, wenn sie ohne Konsequenzen bleiben, rasch zur Gewohnheit und somit anerkannt werden.
Auch wenn "Heil" in harmloser Form oft vorkommt, so ist doch eindeutig, was gemeint ist, wenn es willentlich auf einer Wand als alleine stehende Botschaft auftaucht.
Das darf einfach nicht toleriert werden! Hier darf es ebenso wenig Spielraum geben, wie bei irgendwelchen bedenklichen, aber halt gerade mal nicht strafbaren, trotzdem eindeutigen "Einzelfällen", mit denen wir letztens zunehmend zu tun hatten. Es ist eine Zermürbungstaktik, die darauf gemünzt ist, unsere Toleranzen abzustumpfen. Und irgendwann kommt wieder ein Voll7r077l auf die Idee, es wäre eh okay, Juden abzuknallen, schnallt sich eine Kamera auf den Helm und zieht los...

Antworten
STORMFLUT
2
1
Lesenswert?

Man kann alles übertreiben!

Es ist nur interessant, dass dieser Ammerer überall Nazis sieht. Beim Länderspiel Österreich - Israel gestern zb. hört er "Wer nicht hüpft der ist ein Jude". Alles auf seiner FB Seite nachzulesen. Tatsächlich gesungen wurde aber "Wer nicht hüpft ist Israeli". So ist es bei allen Länderspielen üblich um Stimmung im Stadion zu machen.
Ich kann diesen Menschen einfach nicht ernst nehmen. Der sucht sich offensichtlich den ganzen Tag Taten und Werke der "Rechten" heraus um irgendwie Aufmerksamkeit zu bekommen. Für mich ein armer Mensch dem man die Tätigkeit als Bezirksvorsteher entziehen sollte!

Antworten
notokey
7
19
Lesenswert?

ja stimmt schon, habts recht....

es gibt viele möglichkeiten das wort in normalen kontext zu sehen.
unbestritten scheint aber vorsätzliche provokation.
ich halte nicht viel von menschen, die etwas machen nur weil es nicht eindeutig strafbar ist und anders interpretiert werden könnte, weil es dann eben doch bewußt als nazi-sprache umgesetzt wurde.

Antworten
gerd
16
21
Lesenswert?

Dumm Dümmer Grün

Auf solche Ideen kommen wirklich nur GRÜNE

Antworten
X22
2
5
Lesenswert?

Wor sicher a identitärer Grüner, der da drübergmalt hat

.

Antworten
paulrandig
6
6
Lesenswert?

gerd

Welche dumme Idee? Auf einer Fassade eine "Heil"-Botschaft anzubringen?
Don't kill the messenger!

Antworten
bt33
22
70
Lesenswert?

Gut Heil, Kameraden!

So grüßen sich die Feuerwehrler... Und Berg Heil ist unser Gipfelgruß. Ski Heil sagen auch viele... Was für eine Witzfigur muss man sein, wenn man hinter dem Wort Heil eine Wiederbetätigung vermutet...

Antworten
eadepföbehm
0
0
Lesenswert?

Du brauchst dir nur die Namensgebung vieler Berghütten und Wandersteige anschauen,

bei den vielen Nazigrößen,die da vorkommen kann auch ein Blinder mit Krücken erkennen, dass da in Punkto Vergangenheitsaufarbeitung noch ein langer Weg vor uns liegt. Genauso vethält es sich mit den "Heil"- Grüßen verschiedener Zünfte.
Nur weil etwas schon selbstverständlich geworden ist, ist es nicht frei von seiner historischen Belastung.

Antworten
Griesson
9
39
Lesenswert?

Tja...

Petri Heil - Fischer
Waidmanns Heil - Jäger
Berg Heil - Bergsteiger
Schützen Heil - Schützen
All Heil - Radfahrer
Gut Heil – Turner
Kraft Heil - Gewichtheber
Heil(and) - Jesus
...

Antworten
notokey
14
12
Lesenswert?

mit exakt der gleichen wahrscheinlichkeit kann es aber auch...

... das andere bedeuten.
nein, stimmt nicht. es ist wahrscheinlicher, dass das andere gemeint war. sonst hätte dieser jemand das heil um ein nomen ergänzt um es seinem eigentlichen sinn zu geben.
wenn aber der eigentliche sinn ein anderer ist, ein eventuell strafbarer, wird man schwammig und unvollendet seine überzeugung an der wand stehen lassen.

Antworten
Haheande
17
46
Lesenswert?

Heil

gibt auch Famiien die so heissen...alles hat einmal ein Ende, so schlimm diese Zeit war. Soche Unsinnigeiten helfen da gar nichts

Antworten
tannenbaum
12
9
Lesenswert?

Die

Dummheit wird in Österreich nicht so schnell aussterben! So einen Aufwand betreiben, um seine kranke Gesinnung unter die Leute zu bringen!

Antworten
ww100
12
61
Lesenswert?

Heil

Dann müsste ich auch alle meine Tiroler Freunde anzeigen die gerne mit dem Wort Heil grüßen...

Sehe daran nichts verwerfliches solange nicht ein gewisser Nachnahme auf den Gruß folgt.

Antworten