AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Vorläufiges EndergebnisGraz: Grüne kommen mit Wahlkarten auf 27 Prozent, FPÖ rettet Platz vier

Die grüne Aufholjagd reichte nicht für Platz eins in Graz: die Öko-Partei liegt auch nach der Auszählung der Wahlkarten mit 27 Prozent knapp hinter der ÖVP mit 28,4 Prozent.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© Juergen Fuchs
 

Die größten Optimisten hatten noch mit der Sensation gerechnet: Können die Grünen in Graz mit den mehr als 35.000 auszuzählenden Wahlkarten die ÖVP noch von Platz eins verdrängen? Der Rückstand am Sonntagabend betrug 3,6 Punkte.

Kommentare (3)

Kommentieren
isteinschoenerName
1
4
Lesenswert?

Und wie lange werden die Regierenden in Graz jetzt noch brauchen, bis endlich ...

... die 12 Forderungen von "MoVe iT Graz" (move-it-graz . AT) ernsthaft aufgegriffen werden?

Womöglich fehlen der Kampange noch ein paar unterstützende Unterschriften.

Damit den Politikern endlich einleuchtet, dass die Bevölkerung eine nachhaltige Lösung unseres Verkehrsproblems haben will.

Antworten
gRADsFan
1
2
Lesenswert?

So ist es!

Höchste Zeit Graz neu zu denken!

Antworten
LaoQui
2
7
Lesenswert?

Es ist nun wohl bald vorbei ...

mit der widerlichen Gängelung der Grazer Bürger durch das Rathaus-Duo; nur mehr knapp über 40 % der Wähler (eigentlich nur mehr rund 30 % der Wahlberechtigten) unterstützen diese Politik. Das ist auch die Rechnung für die unglaublich arrogante Missachtung der Volksmeinung. Wäre es eine Gemeinderatswahl gewesen, hätte auch die KPÖ noch eins draufgelegt. Jetzt geht es darum, die Wende schnell, aber auch klug und verantwortungsbewusst vorzubereiten. Ganz wichtig dabei wird sein, die Bürger wirklich einzubinden, nicht nur mit schönen Worten.

Antworten