AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GrazMit Nagl unterschreibt weiterer ÖVP-Politiker das Klimavolksbegehren

Ökologische Steuerreform, umfassende Verkehrswende: Nach Ex-Vizekanzler Josef Riegler unterstützt mit Bürgermeister Siegfried Nagl ein weiterer ÖVP-Mann das Klimavolksbegehren.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
VARIOUS SPORTS - Opening Raiffeisen Sportpark
Der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl macht sich für das Klimabegehren stark © GEPA pictures
 

Die Forderungen im Volksbegehren lassen an der Dringlichkeit keinen Zweifel. Um das Klima für den Menschen zu retten, soll der Klimaschutz in der Verfassung verankert, eine ökologische Steuerreform kommen, "die ihren Namen verdient" und der Verkehr klimaschonend umgebaut werden.

Kommentare (4)

Kommentieren
wabra149a
0
1
Lesenswert?

Verar...

können wir uns selber!

Antworten
jahcity
0
3
Lesenswert?

Wie schafft es

dieser Grünraumvernichter und Betonchauvinist sein Gesicht jeden Tag in der Früh im Spiegel zu betrachten?

Antworten
stadtkater
0
5
Lesenswert?

Welch ein Hohn:

Der Feinstaubaktivist, Bäume- und Grünraumvernichter und Zubetonierer Nummer 1 entdeckt den Klimaschutz! Geniert der sich für gar nichts?

Antworten
redfoxl
2
6
Lesenswert?

Wenn es nicht so traurig wäre ...

... wäre es zum Lachen. Ausgerechnet Nagl, der mit seiner Partei seit Jahren jeden Versuch, den Individualverkehr in Graz einzudämmen, rigoros ablehnt (keine City-Maut, kein autofreier Tag in Feinstaub-Hochzeiten etc.) - ja sogar Innenstadt-Garagen neu bauen wollte, unterschreibt medienwirksam in Vorwahlzeiten publikumswirksam ein Klima-Volksbegehren. Man könnte sagen, da lachen ja die Hühner. Aber leider ist es nur einfach traurig, für wie blöd manche Politiker die Wähler halten.

Antworten