AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GrazDie Juli-Bilanz: 1,6 Grad heißer als im Schnitt und zu trocken

Der Juli 2019 war viel zu heiß und zu trocken, hatte aber weniger Sonnenstunden. Das zeigt die Auswertung der Messstation an der Uni Graz.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Hauptplatz Graz
Die Hitze hatte Graz im Juli wieder im Griff © Jürgen Fuchs
 

Auf den heißesten Juni in der Messgeschichte folgte ein überdurchschnittlich warmer Juli. 22,2 Grad war die Durchschnittstemperatur bei der Messstation an der Karl-Franzens-Universität: Das ist um 1,6 Grad wärmer als der langjährige Schnitt (1981-2010) - und auch kühler als der Rekord-Juni.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.