AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GrazDrogeneinfluss, Unfälle, Fahrerflucht: 26-Jähriger angezeigt

Binnen kurzer Zeit hat ein Mann in Graz gleich zwei Verkehrsunfälle verursacht. Er stand offenkundig unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss und wurde leicht verletzt - genauso wie drei Unfallopfer.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Graz Keplerstraße
Auf der Kreuzung Mariengasse/Keplerstraße in Grzaz-Lend kam es zu einer "wuchtigen Kollision" © Google Maps/Screenshot
 

Es ist eine lange Liste an Verfehlungen, für die sich ein 26-Jähriger nun verantworten muss. Der gebürtige Rumäne verursachte mit einem nicht zugelassenen Pkw samt gestohlenem Kennzeichen binnen kurzer Zeit zwei Verkehrsunfälle, beging beide Male Fahrerflucht und stand dabei laut Polizei unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss.

Kommentare (4)

Kommentieren
5d659df496fc130dbbac61f384859822
1
14
Lesenswert?

Lach!

Angezeigt? Die einzige Konsequenz, die Gerichte sind überlastet, das wird als Bagatellfall abgehandelt! Richtig Fett ab bekommt man nur, wenn im Auto das Verbandsmaterial abgelaufen ist. Das wird teuer!

Antworten
Geerdeter Steirer
0
12
Lesenswert?

Das nicht mehr Personenschaden bei den wuchtigen Kollisionen entstand ist mal sehr erfreulich und sehr positiv,

bleibt im Raum stehen wer Schmerzensgeld und wer den Sachschaden berappen wird, dies ist nun das große ? .

Antworten
Shiba1
0
5
Lesenswert?

Bei dem Typen

wird nicht viel zu holen sein - nehm ich mal an. Da werden die Geschädigten auf ihren Kosten sitzen bleiben.

Antworten
Geerdeter Steirer
0
4
Lesenswert?

@Shiba1, so ähnlich wird es wahrscheinlich sein.........

traurige Gewissheit wegen so einem Rowdy und Kiffer......da hilft wahrscheinlich die Zivilgerichtsklage auch nix.......der stellt sich als unbemittelt dar und das war's..........einzig und allein Sozialdienstableistung wäre möglich um wenigstens der Allgemeinheit zuträglich zu sein.

Antworten