AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ZeugenaufrufMit Pfefferspray: Angriff auf Fahrgäste in Linienbus

Ein Fahrgast zückte in einem Ersatzbus in der Annenstraße plötzlich einen Pfefferspray. Mehrere Personen erlitten Nasenreizungen und flüchteten in Panik.

Fahrgäste wurden mit Pfefferspray attackiert
Fahrgäste wurden mit Pfefferspray attackiert © Helmuth Weichselb
 

Der Vorfall ereignete sich am Freitagvormittag. Der Ersatzbus für die Straßenbahn hielt plötzlich mitten auf der Annenstraße - außerhalb der dafür vorgesehenen Haltestelle. Die Türen gingen auf, Fahrgäste sprangen panisch aus dem Wagen.

Passiert war Folgendes: Ein Fahrgast hatte mit einem Pfefferspray die umliegenden Personen attackiert. Diese flohen in den vorderen Bereich des Busses. Auch die Lenkerin wurde durch die Spray-Attacke beeinträchtigt. Sie hielt an, öffnete die Türen, dort kam es zu einem panikartigen Gedränge.

Polizei bittet um Hinweise

Der skurrile Vorfall blieb offenbar ohne schwer wiegende Folgen - bislang ist von Verletzungen nichts bekannt. Die Polizei fahndet aber immer noch nach dem Täter. Dieser soll sich in Begleitung einer weiblichen Person befunden haben und konnte unerkannt flüchten.

Aus dem Polizeibericht heißt es: "Zeugen des Vorfalles und eventuell verletzte Personen mögen sich an den Journaldienst des Kriminalreferates, 059133/65 3333, wenden."

 

Kommentare (3)

Kommentieren
gruherb
1
16
Lesenswert?

Video

Eigentlich sollte es ja in jedem Bus Videoüberwachung geben, wurde mal groß angekündigt....

Antworten
Jodl
8
12
Lesenswert?

"die umliegenden Personen"

Bus mit Betten oder wie?
"Die nächststehenden Personen" wäre vielleicht die bessere Option gewesen.

Antworten
brosinor
14
5
Lesenswert?

Arg!

Wie schnell eigentlich Panik entsteht....

Antworten