AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Baustellen-Blog Deshalb wird beim "Eisernen Tor" gegraben

Die Kleine Zeitung startet einen neuen Blog und nimmt die Baustellen des Sommers laufend unter die Lupe. Diskutieren Sie mit!

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Blick auf die Arbeiten beim "Eisernen Tor"
Blick auf die Arbeiten beim "Eisernen Tor" © Julian Melichar
 

20. Juli: Zwei Fliegen mit einer Klatsche ...

Wer in den letzten Tagen, durch den ausbleibenden Schienenverkehr in der Innenstadt angeregt, einen Fußmarsch vom Jakominiplatz Richtung Hauptplatz wagte, der sah sich womöglich mit einer weiteren Baustelle konfrontiert. Gleich am Eisernen "Tor" zur Herrengasse, auf Höhe Kaiserfeldgasse wird nämlich zur Zeit ebenfalls gegraben. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

stadtkater
0
2
Lesenswert?

Erschütterungsschutz

gegen die Donnerwalze, wenigstens für die Luxus-Penthouse-Bewohner im Brühlhaus über H&M.

Alle anderen können weiter zittern, wenn die neuen Straßenbahnen vorbeifahren.

Antworten
betbruder
3
5
Lesenswert?

Probleme gab/gibt es schon beim Speicherkanal

Baufirma Speicherkanal: Porr
Baufirma Klosterwiesgasse: Porr

Antworten
gRADsFan
3
9
Lesenswert?

Mag sein, aber

das liegt primär in der Verantwortung der Politik und für die ist Radverkehr leider immer noch sekundär, wenn nicht sogar tertiär

Antworten
paulrandig
1
77
Lesenswert?

Hm, ich schaue auch gerne Baustellen.

Aber nicht "Bagga schau'n", sondern, weil es mich interessiert, wie die Schichten meiner Stadt aussehen. Baustellen sind die einzigen Gelegenheiten, unter die Oberfläche zu blicken, die wir täglich beinahe unbeachtet benutzen.
Ich finde es faszinierend, wie beispielsweise ein Tram-Gleiskörper aufgebaut ist, der sich im fertigen Zustand nur durch zwei schmale stählerne Rillen im Bodenbelag zu erkennen gibt. Da gibt es Drainage-Schichten, Ausgleichsschichten, Schalldämmwannen, Leitungen, Erdungen, Weichenheizungen, Dehnfugen und vieles mehr. Ich mag es, ab und zu daran erinnert zu werden, wie viel Denk- Maschinen- und Handarbeit dahinterstecken, wenn etwas so "Einfaches" wie einen Straßenbahn, in die man einsteigt, wie selbstverständlich funktioniert.
Außerdem habe ich festgestellt, dass Neugierde geistig jung erhält ;-)

Antworten