AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

"Jahrgang 1936"Fiktive Familiengeschichte im realen Graz

Unser "Graz-Buch der Woche" ist diesmal eine absolute Leseempfehlung: Dem Keiper Verlag gelingt mit dem neuen Buch von Herbert Lipsky ein "Wurf". Ein wunderbares Buch, das Geschichte ohne Fingerzeig und Pathos transportiert.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Herbert Lipsky, Jahrgang 1936, Chronik einer Grazer Familie. Keiper Verlag, 300 Seiten, 24 Euro
Herbert Lipsky, Jahrgang 1936, Chronik einer Grazer Familie. Keiper Verlag, 300 Seiten, 24 Euro © Preis
 

In seiner aktiven Zeit war der heute 83-jährige Herbert Lipsky Chirurg und Urologe. Inaktiv kann man die Zeit seiner Pensionierung aber auch nicht gerade nennen. Lipsky schloss ein Kunstgeschichte-Studium ab und verfasste mehrere Romane, etwa „Mord im Kunsthaus“, „Parkour“ etc.. Sein neuestes Werk ist sein bestes - ein Ausflug in die Zeitgeschichte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren