AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

FPÖ-ParteitagKickl in Graz: 123 Polizisten mehr für die Steiermark

Im Vorfeld des Grazer FPÖ-Stadtparteitages zog Innenminister Kickl Bilanz zu Schutzonen in Graz und verspricht mehr Polizisten für die Steiermark.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Eustacchio Kickl
Der Grazer Vizebürgermeister Mario Eustacchio mit PArteifreund und Innenminister Herbert Kickl © Fuchs, APA
 

Es war die demonstrative gegenseitige Wertschätzung: Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) und der Vizebürgermeister Mario Eustacchio (FPÖ) betonten im Vorfeld des blauen Stadtparteitages, dass sie im jeweils anderen einen verlässlichen Partner in Sachen Sicherheit haben. "Du bist einer der wenigen, die immer schon am richtigen Kurs waren", so Kickl zu Eustacchio.

Kommentare (2)

Kommentieren
Platon
1
1
Lesenswert?

Herr Kickl zog Bilanz ...

Möchte wissen was diese Ausflugsfahrt nach Graz, inclusive der für die Lemminge veranstaltete
"parteipolitischen Showeinlage", dem Steuerzahler gekostet hat!

* IM Kickl 1 Tag "arbeitsfrei", falls ...
Weitere Kosten für:
* Luxuslimousine ...
* Chauffeur ...
* 2 Sekretäre ...
* Personenschutz ...
* Diäten ...
* Überstunden ...
* ... usw.

Eine Pressekonferenz - von ca 30 Min -
oder Presseaussendung über die APA
hätte nur einen Bruchteil gekostet!

Antworten
tannenbaum
7
6
Lesenswert?

Hoffentlich

gibts bald genug Polizisten, um das Rauchverbot in den Bierzelten zu exekutieren! Am Wochenende beim Gadi Mark - mindestens fünfzig Raucher im Festzelt!

Antworten