AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Umweltschutz"Schulstreik fürs Klima": Hunderte Jugendliche bei Demo in Graz

Am Freitag fand die erste große Klimaschutz-Demo von Jugendlichen im Grazer Zentrum statt.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Demo auf dem Mariahilferplatz
Demo auf dem Mariahilferplatz © Michael Saria
 

Greta Thunberg, die 16-jährige Schwedin und jugendliche Pionierin in Sachen "Demonstrieren für die Umwelt", wäre wohl stolz: Am Freitag versammelten sich Hunderte steirische Jugendliche im Grazer Zentrum, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Mila9
2
3
Lesenswert?

Richtiger Ansatz - falsches Instrument

Ich finde es super, dass ich die Jugendlichen um ihre Zukunft sorgen machen. Wo sind aber die konkreten Vorschläge und wo sind bitte die eigenen Einschränkungen wie z.B. Handy länger als 5 Jahre behalten, wenig Fleisch essen, nicht bei H & M einkaufen, etc. Demonstrieren ist nett - aber wo sind die Handlungsanleitungen?

Antworten
Mein Graz
2
1
Lesenswert?

@Mila9

Sie stehen am Anfang, ich finde es toll, dass sie sich engagieren.
Es wurde dich auch bei der Blürkisen Regierung gefordert, sie "einmal arbeiten zu lassen" - und von denen sollte man doch annehmen, dass sie Profis sind und nicht wie die jungen Demonstranten Anfänger in Sachen Politik.

Lachen musste ich fast über die Bemerkung, das Handy 5 Jahre zu behalten. Meines ist ein gutes Gerät (kein IPhone) und trotzdem nach knapp 3 Jahren kaputt!

Antworten
stadtkater
0
4
Lesenswert?

Ich hoffe,

dass alle demonstrienden Schülerinnen und Schüler täglich mit den Öffis, mit dem Fahrrad oder zu Fuß zur Schule unterwegs sind und NICHT von einem Elternteil mit dem Auto zur Schule gebracht und wieder abgeholt werden. Wegen der Glaubwürdigkeit warats!

Antworten
Mein Graz
5
0
Lesenswert?

@stadtkater

Sie wollen es besser machen als die Generation vor ihnen. Sie werden allen Zweiflern zeigen, was man mit Engagement schaffen kann.

Ein erster Schritt ist getan.

Antworten
stadtkater
0
2
Lesenswert?

Der zweifelsfrei erste engagierte Schritt

wäre jeden Schultag schadstofffrei oder schadstoffarm unterwegs zu sein. Wasser predigen und Wein trinken sollten die Kinder schon von der Generation vor Ihnen kennen und ablehnen.

Antworten
Parsec
1
4
Lesenswert?

Hut ab!

Ich finde es sehr gut, dass sich junge Menschen engagieren und sich Gedanken über ihre Zukunft machen!

Antworten
Eltern
25
8
Lesenswert?

Spektakel

Findet das "Spektakel" jetzt jeden Freitag statt??
Ja, sicher, damit die SchülerInnen wieder einen Tag frei bekommen oder aber früher Schulschluss und die LehrerInnen gehen gleich mit.
Da fragen wir uns, warum wir im Bildungsdurchschnitt immer so schlecht abschneiden.

Antworten
carpe diem
2
6
Lesenswert?

Was heißt "Spektakel"?

Was haben Sie nicht verstanden? Statt froh zu sein, dass es endlich wieder eine Initiative gibt, die sich um Klimabelange kümmert, phantasieren Sie sich irgendwelche freien Tage zusammen, an denen die Lehrer auch nicht arbeiten. Das passt gut ins Kroneforum! Und ja, warum sollten nicht Lehrer und Lehrerinnen auch mitgehen? Alle, denen der Klimawandel nicht egal ist, sollten mitgehen! Zeit wird`s! Schlimm genug, dass junge Menschen uns daran erinnern müssen, was alles nicht läuft!

Antworten
Mein Graz
3
20
Lesenswert?

@Eltern

M.W. bekommen die Schüler nicht einfach "frei", sie müssen eine Erklärung der Erziehungsberechtigten vorlegen.
Auch die Lehrer haben nicht früher aus, nur weil weniger Schüler in der Klasse sind.

Wir sollten doch froh sein, dass es junge Menschen gibt die sich für etwas engagieren. Man lernt nicht nur durch In-der-Schule-sitzen.

Antworten
DJ DonCarlo
2
7
Lesenswert?

Semesterferien?

Wie viele werden es wohl nächsten Freitag sein?

Antworten
stadtkater
1
4
Lesenswert?

Leider

sind nach der Klimaschutzdemo viele Schülerinnen und Schüler mit den SUVs in die Schigebiete oder mit dem Charter nach Ägypten oder auf die Kanaren "entführt" worden;-)! Aber sie werden dort ganz bestimmt weniger Fleisch essen.

Antworten
notokey
1
1
Lesenswert?

Urlaub

Na ja, auch die Politiker haben ihren Urlaub, oder? Vielleicht Politiker findet man an deren Urlaub im Amt???

Antworten