AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Lenker und Beifahrer betrunkenErst Verkehrsunfall, dann Ladendiebstahl

Fahrzeuge standen bei einer Ampel an der Kärntner Straße am ersten und zweiten Fahrstreifen. Betrunkener Lette schätzte den Abstand wohl falsch ein und versuchte, dazwischen durchzufahren. Danach beging er mit seinem Beifahrer einen Ladendiebstahl.

Vor einer Ampel in der Kärntner Straße in Graz kam es am Samstag zu einem Unfall (Sujetbild)
Vor einer Ampel in der Kärntner Straße in Graz kam es am Samstag zu einem Unfall (Sujetbild) © Fotolia
 

Ein betrunkener lettischer Autofahrer (30) wollte in der Nacht auf Samstag in Graz zwischen zwei an einer Ampelkreuzung haltenden Fahrzeugen hindurchfahren. Es kam zum Aufprall, wie die Landespolizeidirektion am Marienfeiertag mitteilte. Der Lette, sein litauischer Beifahrer (21) und eine 33-jährige Grazer Autofahrerin wurden leicht verletzt. Danach begingen die beiden Männer aus dem Baltikum am Samstagnachmittag noch einen Ladendiebstahl in Gralla, bei dem sie auf frischer Tat ertappt wurden.

Abstand falsch eingeschätzt

Die Männer waren mit ihrem Wagen gegen 1.45 Uhr stadteinwärts auf der Kärntner Straße unterwegs. Im Kreuzungsbereich mit der Wetzelsdorfer Straße hatten zu der Zeit an der dortigen Ampel ein 24-jähriger Grazer und eine 33-jährige Grazerin ihre Pkw am ersten und zweiten Fahrstreifen angehalten. Der betrunkene Balte konnte offenbar den Abstand zwischen den Autos nicht einschätzen.

Die drei Verletzten wurden in das UKH Graz gebracht. Der dritte Unfallbeteiligte, ein 24-jähriger Pkw-Lenker aus Graz, blieb unverletzt. Der Alkotest beim Letten verlief positiv.

Nur wenige Stunden später begingen der Lette und der Litauer einen Ladendiebstahl. Die beiden Betrunkenen stahlen am Samstagnachmittag kurz nach 14 Uhr in einem Gewerbepark in Gralla Kleidung aus einem Sportgeschäft. Dabei wurden sie vom Filialleiter ertappt. Dieser hielt die beiden Männer bis zum Eintreffen der Polizei an. Sie wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren