AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

RückblickMassen am Marienfeiertag: Das war der zweite Einkaufssamstag

Marienfeiertag und Einkaufssamstag: Das fiel am heutigen 8. Dezember zusammen. Für alle, die lieber am Sofa geblieben sind: Eindrücke vom heutigen Treiben in der Stadt.

Es wird Nacht am Grazer Hauptplatz
Es wird Nacht am Grazer Hauptplatz © Georg Tomaschek
 

17:50 Uhr: Zeit für den Weihnachtsmarkt

Mit 18 Uhr leeren sich heute die Geschäfte, dafür dürfte es auf den Weihnachtsmärkten heute voll werden. Ein paar Eindrücke haben wir mit der Kamera noch eingefangen. Wir wünschen allen, die es heute zum Einkaufen in die Stadt gezogen hat und allen, die lieber zu Hause geblieben sind noch einen schönen Adventabend.

Am Eisernen Tor sammeln alle Glühweinstände für einen guten Zweck: Lisa, Anna und Kerstin (v. l. n. r.) stehen seit drei Uhr für das Albert-Schweitzer-Trainingszentrum hinter der Theke. Der Stand hat heute noch bis zehn Uhr und dann wieder am Donnerstag geöffnet.
Am Eisernen Tor sammeln alle Glühweinstände für einen guten Zweck: Lisa, Anna und Kerstin (v. l. n. r.) stehen seit drei Uhr für das Albert-Schweitzer-Trainingszentrum hinter der Theke. Der Stand hat heute noch bis zehn Uhr und dann wieder am Donnerstag geöffnet. Foto © Georg Tomaschek

 

Im Paradeishof verkauft Frederike jeden Tag außer Sonntag von 12 Uhr bis Mitternacht selbstgemachte Langos
Im Paradeishof verkauft Frederike jeden Tag außer Sonntag von 12 Uhr bis Mitternacht selbstgemachte Langos Foto © Georg Tomaschek

16:45 Uhr: Erste Bilanz des Handels - "Es läuft"

Das Ende des zweiten Einkaufssamstags naht. Alles deutet darauf hin, dass sich der Grazer Handel über einen umsatzreichen Tag freuen kann. Martin Wäg, Vorstand von Kastner & Öhler: "Es ist unglaublich viel los, das wird einer der stärksten Tage im Jahr. Es
läuft", so das Resümee von Wäg über alle Warenbereiche. Der
Marienfeiertag sei ein klassischer Familieneinkaufstag geworden. Ähnlich die erste Reaktion aus dem Murpark. "Es fällt auf, dass die Bereitschaft heuer groß ist, wieder einiges für Geschenke auszugeben", unterstreicht Center Managerin Edith Münzer.

Dichtes Gedränge in der Sporgasse
Dichtes Gedränge in der Sporgasse Foto © Robert Preis

Blick Richtung Murgasse
Blick Richtung Murgasse Foto © Robert Preis

15:50 Uhr: Der Moment wenn...

... man es nicht bereut, dass man heute zu Hause geblieben ist:

Gedränge in der Sporgasse

 

15:26 Uhr: Auf einen Sprung zum Kinderadvent

Raus aus dem Gewusel der Herrengasse, kurz Verschnaufen vor der Franziskanerkirche, auch wenn es dort am heutigen Einkaufssamstag nicht gerade einsam ist. Beim Kinderadvent in der Kleinen Neutorgasse tummeln sich die Kinder am Karussell und beim Riesenrad. Der Einkaufsstress der Großen kümmert sie nicht. Wichtig ist nur: wer kapert das tollste Auto am Karussell?

Kinderadvent in der Kleinen Neutorgasse
Kinderadvent in der Kleinen Neutorgasse Foto © Georg Tomaschek

15:00 Uhr: Pflichttermin für alle Grazfans

Wie kommt der Rehgrund zu seinem Namen und wem verdankt die Jakoministraße ihren Namen? Derjenige, der diese Fragen umfassend beantworten kann, ist Stadthistoriker Karl Albrecht Kubinzky. Wer sich oder anderen die Neuauflage seines Buches "Grazer Straßennamen - Herkunft und Bedeutung" unter den Christbaum legen möchte, war heute in der Buchhandlung Moser richtig. Für 15 Uhr hatte sich der Buchautor zu einer Signierstunde angesagt. Zahlreiche Grazer nahmen die Gelegenheit wahr und schauten vorbei.

Der Autor mit seiner "Lisi" bei der Signierstunde. Sie hatte nicht nur in der Buchhandlung Moser ihren Auftritt, sondern ist auch auf Fotos in Kubinzkys Buch zu sehen
Der Autor mit seiner "Lisi" bei der Signierstunde. Sie hatte nicht nur in der Buchhandlung Moser ihren Auftritt, sondern ist auch auf Fotos in Kubinzkys Buch zu sehen Foto © Georg Tomaschek
 

>>> Mehr zu Karl A. Kubinzky und seinem Buch

13:47 Uhr: Willkommen in der "Christmas Wonderworld"

Schauen und staunen, das geht heute nicht nur in den Geschäften. Heißer Tipp für alle Fans gepflegter Weihnachtsstimmung: Das Grazer Spielzeugmuseum in der Altstadtpassage (Herrengasse 7), das auch am heutigen Feiertag geöffnet hat. Weihnachtlicher Schmuck und Spielzeug sind dort ausgestellt.

Spezial-Ausstellung im Spielzeugmuseum
Spezial-Ausstellung im Spielzeugmuseum Foto © Georg Tomaschek

13:15 Uhr: Wolkenschieber sind am Werk

Die Geschäftsleute, die am heutigen 8. Dezember auf Rekordumsätze hoffen, wird es freuen. Nachdem es in der Nacht geschüttet hat und der Vormittag sich in Graz zwar durchwegs trocken, aber grau präsentierte, wird das Wetter nun zunehmend freundlicher. Sogar der blaue Himmel lässt sich mittlerweile über Graz wieder sehen.

12:03 Uhr: Es warat wegen dem Advent...

Der heutige 8. Dezember bietet nicht nur Gelegenheit zum Weihnachts-Shopping im großen Stil. Wer eine Alternative zur vorweihnachtlichen Hektik sucht, dem stehen die Grazer Kirchen offen. Nicht zu vergessen: Heute ist ja eigentlich ein Feiertag, erst seit 1995 dürfen zu Maria Empfängnis die Geschäfte offenhalten.

>>> Advent in Graz: Hier kann man sich auf Weihnachten einstimmen

11:15 Uhr: Die Handelsangestellten protestieren

Da es diese Woche keine Einigung in den Lohnverhandlungen zwischen Gewerkschaft und Arbeitgeber gab, gibt es heute österreichweit Protestaktionen - jedoch vorerst mit Bedacht darauf, die Kunden nicht stören. In Graz gibt es deshalb nur am Parkplatz des Einkaufszentrums "Murpark" eine Kundgebung.

 

Proteste der Handeslangestellten

10:45 Uhr: Von Null auf Hundert

War es in den Morgenstunden noch beschaulich ruhig auf den Innenstadtstraßen, so geht es mittlerweile rund...

Trubel in der Sackstraße

10:00 Uhr: Es geht los...

Von 10 bis 18 Uhr dürfen die Geschäfte am heutigen 8. Dezember offenhalten. Feiertagsbedingt fallen die Öffnungszeiten kürzer aus, als an regulären Einkaufssamstagen. Schön langsam füllen sich die Straßen der Innenstadt. Wer auf der Suche nach ganz besonderen Geschenken ist, der wird auch bei Pop-Up-Geschäften fündig, die nur jetzt in der Vorweihnachtszeit geöffnet haben. Wir haben uns im Pop-Up-Shop von  Fanny&Mari in der Sporgasse 23 umgeschaut. An Freitagen und Samstagen vor Weihnachten findet man hier kreative Möbel und Einrichtungsgegenstände. Designerin Fanny Justich: "Ich entwerfe alle Stücke selbst!"

Etwas "andere" Möbel und Geschenke im Pop-Up-Shop von Fanny&Mari
Etwas "andere" Möbel und Geschenke im Pop-Up-Shop von Fanny&Mari Foto © Georg Tomaschek

9:30 Uhr: All I want is Christmaaaaas für youuuu!

Es spricht natürlich nichts dagegen, sich durch den Samstag treiben zu lassen (sofern man nicht in einem der Geschäfte steht, die heute offen halten). Wer Lust hat auf eine Extraportion Vorweihnachtsfeeling, sollte aber vielleicht doch den Besuch einer Veranstaltung fix einplanen. In der Heilandskirche (Kaiser-Josef-Platz 9) tritt heute der Graz Gospel Chor auf. Um 16 und um 20 Uhr stehen Weihnachtskonzerte auf dem Programm. Auch für Einkaufssamstagsverweigerer lohnt es sich da, sich vom Sofa zu schälen.

Tritt heute gleich zwei Mal auf: Der Graz Gospel Chor
Tritt heute gleich zwei Mal auf: Der Graz Gospel Chor Foto © (c) grabner, hf
 

8:40 Uhr: Heute keine Käferbohnen

Samstag ist traditionell Bauernmarkttag in Graz. Man schiebt sich im dichten Gedränge an den Standln vorbei und kauft fürs Wochenende ein. Daraus wird heute nichts. Anders als die meisten Geschäfte bleiben die Bauernmärkte heute zu. Zur Erinnerung: Am heutigen 8. Dezember ist nicht nur Einkaufssamstag, sondern auch ein Feiertag - Maria Empfängnis. Die katholische Kirche begeht das "Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria".

>>> Welche Geschäfte heute offenhalten, was sich der Handel erhofft

8:00 Uhr: Es hat sich ausgewaschelt

Ideal für alle Schnäppchenjäger und Geschenke-Einkäufer: Nachdem es die Nacht durchgewaschelt hat, präsentiert sich Graz in den Morgenstunden freundlicher. Die Luft ist durchgeputzt, den Schirm kann man beim Einkausbummel zu Hause lassen. Am Nachmittag erwarten Graz Temperaturen um 8 Grad, sogar die Sonne soll durchblitzen.

Die Annenstraße um 8 Uhr früh: Ruhe vor dem Sturm
Die Annenstraße um 8 Uhr früh: Ruhe vor dem Sturm Foto © Andrea Rieger

Noch ist es ruhig in der Stadt. Das wird sich schon in Kürze ändern. Der Handel rechnet am heutigen Marienfeiertag mit dem stärksten Einkaufssamstag vor Weihnachten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren