Fachmesse MIPIMGrazer Tiefgaragenplan wird in Cannes prämiert

Immobilien-Oscar: Die Planung und technische Umsetzung der Garage bringt dem Grazer Architekten Guido Strohecker eine Auszeichnung.

in Graz ein Aufreger, in Cannes aufsehenerregend.
in Graz ein Aufreger, in Cannes aufsehenerregend. © Strohecker
 

Wie soeben aus dem Umfeld des Grazer Architekten Guido Strohecker bekannt wurde, hat seine in Graz durchaus umstrittene Bienenwaben-Garage in Cannes eine Auszeichnung erhalten: Wie es heißt, landete man Mittwochabend im Rahmen der Immobilien-Messe "MIPIM" in der Kategorie "Big Urban Projects" auf dem zweiten Platz.

„Wir sind fast sprachlos und fühlen uns geehrt, dass unser Smart Urban Park System in der Fachwelt so viel Anerkennung findet. Wir sind stolz, das ganze Team hat hier etwas ganz großartiges geleistet“, hatte Strohecker im Jänner gemeint, kurz nach der Nominierung seiner Bienenwaben-Garage für "Future Project Awards 2018" in Cannes.

Diese Unterlagen wurden in Cannes präsentiert
Diese Unterlagen wurden in Cannes präsentiert Foto © KK

In Graz ist das Tiefgaragenprojekt, das für den Standort unter dem Brunnen am Eisernen Tor geplant wurde, ja politisch umstritten.

Standort Eisernes Tor wackelt massiv

Die automatisierte Tiefgarage, bei der man mit dem Fahrzeug in einen Lift fährt und das System den Wagen selbstständig in der Tiefe parkt, ist allerdings in Graz unter den Beamten der Planungs- und Verkehrsabteilungen für den Standort Eisernes Tor aus fachlichen Gründen bekanntlich abgeblitzt. Noch haben Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP) und sein Vize Mario Eustacchio (FPÖ) sich nicht öffentlich geäußert, ob sie den Bau im Herzen der Innenstadt trotzdem weiterverfolgen möchten oder nicht.

Hinter vorgehaltener Hand munkelt man im Rathaus aber, dass der Standort Eisernes Tor wohl geplatzt sein dürfte, dafür aber bereits andere ins Auge gefasst würden. Architekt Strohecker ließ am Rande der Lebensraum-Messe in Graz jedenfalls durchblicken, dass international Städte großes Interesse an der Umsetzung seiner Projektpläne hätten.

Kommentieren