Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

PolitikEmotionale Diskussion um NS-Lager

Eine Aussage von Bürgermeister-Sprecher Thomas Rajakovics zum Lager Liebenau sorgt für Gesprächsstoff. Die dortigen Barackenfundamente werden nicht geschützt.

Thomas Rajakovics sorgt medial für jede Menge Gesprächsstoff. © Jürgen Fuchs
 

Für weitere emotionale Diskussionen sorgen Reste des ehemaligen NS-Zwangsarbeiterlagers in Liebenau, die kürzlich von Archäologen freigelegt wurden, und die Frage, was mit dem Gelände passieren soll. Schrebergärten, die im Zuge des Kraftwerksbaus in Liebenau weichen müssen, sollen ja auf das Areal verlegt werden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.