Artikel versenden

Grazer basteln ihr eigenes Facebook

Das Start-up E.com startet mit dem Netzwerk "Connect" durch. Im Kampf gegen Giganten setzt man auf virtuelle Realität, einen Baukasten und den "Multimessenger".

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel