Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Iraner und Afghanen

Wilde Schlägerei beim Grazer Hauptbahnhof

Schläge, Tritte, Messerattacken: Bei dem Vorfall wurden mehrere Männer unterschiedlicher Herkunftsländer teils schwer verletzt.

Polizei, Rettung und Notarzt waren im Einsatz
Polizei, Rettung und Notarzt waren im Einsatz © Sabine Hoffmann
 

Der Einsatz ereignete sich am Sonntagnachmittag auf dem Bahnhofsvorplatz. Als die Polizei eintraf bot sich ihnen folgendes Bild:

Drei verletze Personen lagen am Boden. Ein 22-Jähriger aus Afghanistan wies offensichtliche Stichverletzungen auf, vermutlich von einer abgeschlagenen Glasflasche (laut Zeugenaussagen). Ein weiterer 22-Jähriger aus Afghanistan, der nicht ansprechbar war, wurde laut Zeugenaussagen durch Tritte gegen den Oberkörper sowie gegen den Kopf verletzt.

Ein 35-Jähriger aus dem Iran sei durch einen Fußtritt gegen den Kopf von einem unbekannten Täter schwer verletzt worden (Bruch des Augenbogens). Der durch Stiche verletzte 22-Jährige ließ sich nicht beruhigen und behinderte die ärztliche Versorgung anderer Verletzter. Er musste am Boden mit Handfesseln fixiert werden.

Ins Spital eingeliefert

Eines der Opfer sowie vier unbekannte Täter waren vor dem Eintreffen der Polizeibeamten in unbekannte Richtung geflüchtet. Die drei verletzten Personen wurden vom Rettungsdienst in das LKH Graz eingeliefert und dort stationär aufgenommen.

Von Polizeistreifen wurde im Verlauf der sofort eingeleiteten Fahndung einer der mutmaßlichen Täter, ein 37-Jähriger aus dem Iran, nach kurzer Verfolgung angehalten. Der Verdächtige versuchte durch Schläge und Bisse gegen die Polizisten die Amtshandlung zu verhindern bzw. zu flüchten. Er wurde festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum eingeliefert. Die Erhebungen gegen den Verdächtigen sind derzeit im Gange. Die Polizisten wurden bei der Amtshandlung nicht verletzt.

Die Vorfälle am Hauptbahnhof wurden von zahlreichen Passanten wahrgenommen und auch mit Mobiltelefonen gefilmt. Zeugen des Vorfalls werden ersucht, sich mit der Polizeiinspektion Graz-Hauptbahnhof unter 059133/6584 in Verbindung zu setzen.