Wien Energie bremst

Murkraftwerksgegner: "Staustufe ist unwirtschaftlich"

Es sollte nur ein Formalakt sein, jetzt kam es anders: Der Aufsichtsrat der Wien Energie gibt noch kein grünes Licht zur Beteiligung beim Murkraftwerk. Die Gegner sehen die Unwirtschaftlichkeit des Projekts damit als gegeben an.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das geplante Kraftwerk in Graz-Puntigam © Energie Steiermark
 

Das kommt für viele überraschend: Die Wien Energie steigt noch nicht beim Murkraftwerk in Graz-Puntigam ein. "Der Aufsichtsrat hat das Management mit weiteren Detailprüfungen beauftragt", heißt es aus Wien. Das ist das Ergebnis der heutigen Aufsichtsratsitzung der Wien Energie.

Kommentare (92)
schadstoffarm
4
2
Lesenswert?

das eine Argument wäre dann wohl

"alternativlos" ?

Muahaha
0
5
Lesenswert?

OMG

du meinst echt dieses Projekt ist alternativlos?

robsibaer1
12
3
Lesenswert?

AKW Abschaltung Deutschland

Wenn dann in Deutschland die Atomkraftwerke abgeschaltet werden und die E-Autos kommen, wird die ganze Angelegenheit rentabel

jahcity
0
2
Lesenswert?

Re: AKW Abschaltung Deutschland

Bauen wir mal eine Schule für 500 Schüler in einer Gemeinde mit 50 Schulpflichtigen Kindern! Es werden sicher irgendwann 500 sein... Lol dir ist nicht zu helfen...

GD7LQBHIS4RB355E
8
4
Lesenswert?

Crowdfunding!!!

Aus meiner Sicht wäre das doch eine gute Alternative zu einer Volksbefragung. Entweder es finden sich genügend "Kleinanleger", die bereit sind, in ein solches Projekt zu investieren, oder eben nicht. Ich persönlich bin schon der Meinung, dass es Sinn macht in eine klein strukturierte Energiegewinnung zu investieren. Eine Stromerzeugung aus Wasserkraft ist mir um einiges sympathischer als über Atomkraftwerke. Und ja, mir ist schon klar, dass wegen einem Kleinwasserkraftwerke in Graz kein Atommeiler zu sperren wird, aber wenn wir ernsthaft raus aus dieser Technologie (Atomenergie) wollen, dann wird keine Weg daran vorbeiführen, in eine klein strukturierte Energieaufbringung zu investieren - Windkraft-, Kleinwasserkraft-, Photovoltaikanlagen ......)

Eyeofthebeholder
1
0
Lesenswert?

@roroe74: Bitte wer will denn ernsthaft raus aus der Atomenergie?

2016 wurde ein neues Allzeit-Hoch an installierter AKW-Leistung erreicht, 60 Reaktoren sind derzeit in Bau und weitere 167 konkret geplant!

bertl2811
0
5
Lesenswert?

Richtig, aber ....

erst dann neu bauen, wenn die bestehenden Stromerzeuger ausgelastet sind!!!
Dies ist aber NICHT der Fall.
Dieser Bau dient einzig und allein dem Geldsackerl der Politiker und Betreiber.
Man muß vorsichtig sein, was man schreibt, doch glauben Sie ensthaft, dass bei dieser Sache Niemand, auf "grazerisch" mitschneidet?

jahcity
1
9
Lesenswert?

Re: Crowdfunding!!!

Bitte posten sie nicht solchen Schwachsinn... Informieren Sie sich... Die Energie Steiermark hat selbst diese Studie beauftragt! Google: "Nein zur Staustufe Graz! Nein zu Atomstrom!"

baldasar
1
8
Lesenswert?

Go

Wo werden neue akws in Europa gebaut, es gibt derzeit einen massiven Ökostromüberschuss, wo sind die ganzen Investoren wenn das Kraftwerk so ein Gewinn ist...

GD7LQBHIS4RB355E
3
1
Lesenswert?

ad AKWs

Gebaut werden in Europa sicher keine mehr (außer in GB, gehört aber nach eigener Definition ja nicht zu Europa), ABER ab 2020 sollen alle deutschen AKWs vom Netz genommen werden. Bei vielen AKWs in Osteuropa kann man nur hoffen dass sie freiwillig vom Netz genommen werden und sie sich nicht selbst vom Netz nehmen (Unfall bis hin zu einem Super GAU). Ich glaube einfach, dass wir diese vielen kleinen Anlagen zur Stromerzeugung früher oder später brauchen werden. Ihr Argument mit den fehlenden Investoren kann ich nichts entgegensetzen. Aber Investitionen, die die nächsten 20/30 oder 40 Jahre betreffen sind auch nicht wirklich leicht "nur" mit aktuellen Zahlen zu greifen.

Eyeofthebeholder
0
1
Lesenswert?

@roroe74: Es werden keine AKW mehr in Europa gebaut?

In Finnland, Frankreich, der Slowakei und Weißrussland sind derzeit welche in Bau, in naher Zukunft kommen noch neue AKW in Bulgarien, Tschechien, Ungarn, GB, Litauen, Polen, Rumänien, Slowenien und der Ukraine dazu. In der Schweiz wird ebenfalls bereits laut über Neubauten nachgedacht, und in Deutschland ist das letzte Wort noch lange nicht gesprochen.

In Russland sind derzeit 7 in Bau und 25 in Vorbereitung, aber Russland gehört ja nicht ganz zu Europa, ebenso Kasachstan.

(Eigentlich wär's schneller gegangen die paar Länder aufzuzählen die tatsächlich keine Neubauten planen ;))

schadstoffarm
2
1
Lesenswert?

UK, Finnland

in Ungarn werden Reaktorblöcke mit höherer Leistung in Betrieb gesetzt und welche mit weniger Leistung ausser Betrieb gesetzt.

Muahaha
4
19
Lesenswert?

In eine Reihe von EStAG Flops wie etwa...

KW Gössendorf
KW Mellach
KW Kalsdorf
KW Puchstrasse
...

und das KW Graz scheint ja nur mehr peinlich zu sein. Jetzt haben wir ein geplatztes Budget, Neuwahlen, Rekordschulden ...

Richtig zum Fremdschämen sind EStAG und Nagel!

schadstoffarm
19
3
Lesenswert?

ich an deiner Stelle würde aus Protest

gegen vermeintliche Flops Strom generell verweigern. Nur so kannst du ein Zeichen setzen ! Strom ist nur gut wenn er in den Alpen erzeugt wird und am umweltfreundlichsten wird er in Landeshauptstädten verbraucht.

jahcity
2
6
Lesenswert?

Re: ich an deiner Stelle würde aus Protest

Genau ESTAg Strom verweigern mit Hausverstand...

schadstoffarm
4
0
Lesenswert?

ja genau

Strom kommt zwar aus der Steckdose aber sicher nicht aus Graz.

Muahaha
2
5
Lesenswert?

das kommt bald ...

... werde EStAG Strom verweigern 8)

hbratschi
17
7
Lesenswert?

es ist (wieder einmal)...

...schön zu lesen, wie einfach es ist sich vor den populistischen karren spannen zu lassen. hauptsache wir regen uns auf und sind gegen etwas. eigentlich egal gegen was, hauptsache dagegen. NATÜRLICH hat die energieerzeugung aus wasserkraft nicht ausschließlich vorteile, aber wenn man die alternativen betrachtet sind diese äußerst gering. und halbwegs verträglich geplant und gebaut, werden die leidenschaftlichen gegen alles protestierer genau dort joggen, spazieren gehen, das liebe hundi gassi führen, rad fahren, das neue (oder vielleicht sogar das alte) schatzi zu küssen versuchen usw. usf. aber es fühlt sich halt so toll an, wenn man/frau) mit stolz geschwellter brust, heldenhaft aber ohne nachzudenken DAGEGEN sein kann.

Eyeofthebeholder
1
1
Lesenswert?

@hbratschi: Der Punkt ist ganz einfach

dass der Strom aus diesem Kraftwerk in Österreich nicht benötigt wird! Damit erübrigt sich jede Diskussion über das Pro und Kontra von Wasserkraft eigentlich schon.

jahcity
0
6
Lesenswert?

Re: es ist (wieder einmal)...

Populismus pur... Hier Fakten: Google: "E-Control: Österreich braucht nicht mehr Kraftwerke"

schadstoffarm
12
3
Lesenswert?

Damit sind wirklich fast alle Facetten

des Problems beschrieben. Wennst noch ein Interview mit einem Huchen und einem Wasserkäfer beibringen könntest wärs perfekt. Am besten ein repräsentatives Sample.

gsf1200
2
17
Lesenswert?

Gaskraftwerk Mellach um 550 Mio.

Was ist eigentlich mit dem Gaskraftwerk Mellach um 550 Mio. ?
Neu gebaut und nicht im Betrieb (und zwar nicht aus technischen Gründen). Und weil es nicht in Betrieb ist wird das Kraftwerk Puchstraße um 18 Mio. aufgerüstet um die Fernwärmeversorgung in Graz aufrecht erhalten zu können.
Also wozu braucht es da noch ein Kraftwerk?

schadstoffarm
9
4
Lesenswert?

Mellach ist noch unwirtschaftlich

und die Grazer wollen zwecks Sicherheit zwei Fernwärmeerzeuger.
Kraftwerke brauchst weil du elektrische Energie nutzen willst.

hakre
29
14
Lesenswert?

kw gegner

wir wollen ja lieber Atomstrom aus dem Ausland. wir sind gegen Wasserkraftwerke - gegen windkrafträder - gegen solaranlagen . geschädigte gibt es überall. nur den Strom aus der Steckdose brauchen wir. woher er kommt ist egal. wir regen uns nur auf, wenn einmal kein Strom aus der Steckdose fließt.

FrageDesGewissens
3
11
Lesenswert?

@hakre: user wie du sind einfach resistent gegen fakten

da ist jedes wort umsonst

Eyeofthebeholder
3
25
Lesenswert?

@hakre: Was soll ständig der Vergleich mit Atomstrom?

Das Murkraftwerk spart keine Atomstrom-Importe! Erstens ist es winzig - ein einziger Block eines durchschnittlichen AKW erzeugt die Strommenge, die das Murkraftwerk in einem Jahr erzeugen würde, in etwa 4 Tagen!

Zweitens liefern Laufwasserkraftwerke im Winter, also wenn wir von Importen abhängig sind, praktisch keinen Strom!

Das Murkraftwerk würde praktisch nur während der warmen Jahreszeit Strom liefern, und da ist Österreich jetzt schon Netto-Exporteur! Der Strom wird in Österreich nicht benötigt und ändert nicht das Geringste an unserer Import-Abhängigkeit im Winter!

schadstoffarm
16
4
Lesenswert?

Eye

eigenartige Argumentation, erinnert an die Werbung "wenn ers nur aushält, der Zgonc!". Es ist zwar nett das du dir um die betriebswirtschafltich Gebarung der Estag Sorgen machst aber du tust es vermutlich aus Eigennutz. Mit deinem Argument müsst ma Wasserkraft, Solarenergie und Windräder abdrehen weil die auch nicht konstant Energie liefern. Und allein die Wasserkraft liefert 56,6% der Energie. Wenn ihrs nicht wollt isses gut, wegen Baggerspurenphobie,
ihr euren Murabwasserkanal als Tradition erhalten wollt, Strom eh voll retro ist und sowieso.

Eyeofthebeholder
0
0
Lesenswert?

@schadstoffarm: Wer redet denn von abdrehen?

Es geht nur darum einen überflüssigen und umweltschädigenden Neubau zu verhindern!

unparteiisch
0
0
Lesenswert?

.

Bitte überzeugen Sie mich. lg

steirerjoschi
18
37
Lesenswert?

endlich

leider müssen uns die wiener wieder mal zeigen wie man spart,
und unnötige vorhaben abbläst,
hoffentlich steigt niemand sonst ein

Muahaha
17
45
Lesenswert?

Hat die EStAG ganz Graz belogen? Hat die Politik ihr Volk verraten?

... seit Monaten will man uns einreden, dass die Investoren nur so Schlange stehen.
Alle Entscheidungen seien bereits gefallen ...
Der Baustart stünde unmittelbar bevor ...
Die Volksbefragung sei zu spät ...
Das Projekt ist in Wahrheit schon durch ...
Der Kanal ist rechtlich notwendig ...
Der Kanal hat mir dem Kraftwerk nichts zu tun ...
... usw ...

... und nicht mal die staatliche Wien Energie will investieren?
man könnte meinen, man hat den Grazer Gemeinderat und hinters Licht geführt!?

artjom85
9
40
Lesenswert?

Erinnert irgendwie an 1978...

Die Affäre um das AKW Zwentendorf hat damals nicht nur Millionen verschlungen, es hat auch das Ansehen Östrreichs langfristig beschädigt.

So einen Schwachsinn brauchen wir kein zweites Mal!

Entweder die Energie Graz sorgt dafür, dass die geplante Staustufe in Puntigam sicher und rentabel ist und die Umgebung nur minimal in Mitleidenschaft gezogen wird - oder sie ist schlicht unfähig, ein solches Projekt zu planen.
Die logische Konsequenz aus einem derart negativen Ergebnis wäre dann wohl die Einstellung des Kraftwerksbaus.

So oder so wäre es schwachsinnig, Geld für ein Millionenprojekt auszugeben, das womöglich nicht einmal realisiert werden kann.

Marcuskleine
3
3
Lesenswert?

Millionen?

Zwentendorf hat definitiv Milliarden verschlungen! Aber bei Zwentendorf wäre es schmutzige Atomenergie gewesen. Jetzt geht es um saubere Wasserkraft.

Eyeofthebeholder
1
1
Lesenswert?

@Marcuskleine: Umgekehrt:

Zwentendorf hätte sauberen, billigen und zuverlässigen Strom geliefert, das Murkraftwerk hingegen ist überflüssige Umweltzerstörung.

GD7LQBHIS4RB355E
0
0
Lesenswert?

Ihr Ernst?

Sauber? Billig? zuverlässig?

66HOOPD4ITAMM8S9
23
12
Lesenswert?

...

Einfach nur noch lächerlich und peinlich ...

ma12
49
17
Lesenswert?

bremser

Brauchen eh keines, Saugt euch den Atomstrom aus der Steckdose!

baldasar
13
23
Lesenswert?

Wo

Übrigens in Österreich gibts keinen Atomstrom anbieter, wenn das Kraftwerk so ein Gewinn ist warum gibts nicht mehrere Investoren..

kundenkarte
7
28
Lesenswert?

ja, die Atomkraftwerksbetreiber zittern schon

Wenn die Wienenergie zusagt können die alle zusperren.

psycho56
4
1
Lesenswert?

Du hast das hoffentlich sarkastisch gemeint !

Das Kraftwerk in Gössendorf (das nächste in der Mur), hat eine Leistung von 18 MW.
Das Atomkraftwerk in Temelin, wegen dem es häufig Prodeste gibt, leistet 2026 MW.

Peterpahn
0
26
Lesenswert?

Re: bremser

Das ist ein dummes Totschlagargument. Was das Unternehmen erwirtschaftet ist Vermögen des Steuerzahlers und dies soll sinnvoll eingesetzt werden. Sagt doch niemand das man nicht in wirtschaftlich sinnvolle Alternativen investieren soll.

V35UXCXV57O3Y9Y9
12
41
Lesenswert?

@ma12

Und Sie glauben tatsächlich, dass die Murstaustufe Engpässe in der Stromversorgung beheben kann?
Ich muss Sie enttäuschen: genau dann, wenn es zu wenig Strom gibt (nämlich im Winter) würde dieses Kraftwerk minimal Strom liefern. Und das noch dazu das ganze Jahr über zu einem sehr, sehr hohen Preis.
Deshalb nennt man das dann auch "unrentabel"...

oros5
3
21
Lesenswert?

Besteht da ein Zusammenhang mit den Neuwahlen?

Ein Schelm ist der so denkt. Aber das zeitliche Zusammentreffen ist schon bemerkenswert.

kundenkarte
14
20
Lesenswert?

Die privaten Investoren stehen eh Schlange!!

Da brauchen wir doch nicht die Wien Energie, die der Stadt gehört!

V35UXCXV57O3Y9Y9
2
35
Lesenswert?

@kundenkarte

Ironie? Hoffe ich doch.

Ich kenne keinen privaten Investor, der bei einem Betrieb investieren würde, von dem man schon vor dem Bau weiß, dass er unrentabel ist.

jahcity
2
36
Lesenswert?

Dies

ist die Aussage des Herrn Schauspielers Harnik-Lauris! (er kommt wirklich aus dieser Branche) Sagt wohl alles aus über die Strategien der Energie Steiermark...

V35UXCXV57O3Y9Y9
1
13
Lesenswert?

@jahcity

Danke für die Info. Dies ist wohl an mir vorübergegangen - möglicherweise weil es so unsagbar dämlich ist?

jahcity
10
44
Lesenswert?

Herr Lobbymeister

wann treten sie zurück. Dieses politische und ökonomische Desaster für die Stadt Graz und die Energie Steiermark tragen die einfachen Bürger mit ihre Steuerleistungen. Herr Lobbymeister es ist Zeit... Dieses Ma..aprojekt ist am Ende und man hat noch dazu den Bürgerinnen und
Bürgern die Möglichkeit gestohlen ihr demokratisches Recht in Form einer Bürgerbefragung wahrzunehmen. Der letzte Parteihörige muss es jetzt kapiert haben...

Styrian007
23
9
Lesenswert?

Re: Herr Lobbymeister

Hört Ihnen im KPÖ Gemeinderatsklub niemand zu, weil sie hier so einen Blödsinn verzapfen?

V35UXCXV57O3Y9Y9
1
18
Lesenswert?

@Styrian007

Steirer-Bond weiß wieder alles...

Think_simple
10
34
Lesenswert?

Hoffnungsschimmer

Also stirbt die Hoffnung doch noch nicht, dass uns das Desaster erspart bleibt?
Nur, solange nicht gewählt wurde und sich in der Stadtregierung GEWALTIG etwas ändert, ist zu befürchten, dass auch ohne 50%-Partner begonnen wird und die "arme" Estag dann die 50% von der Stadt als Notfinanzierung bekommt - klar, wir haben´s ja (halt dafür...)

Kommentare 26-76 von 92