Graz-St. Leonhard

Mit brennender Zigarette eingeschlafen

Ein 61-Jähriger wurde im Grazer Bezirk St. Leonhard von Brandgeruch geweckt: Er war mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen, diese hatte die Matratze in Brand gesteckt.

© Sujetbild/Jürgen Fuchs
 

Montagnacht gegen halb ein Uhr geriet in der Wohnung eines 61-Jährigen in Graz-St. Leonhard eine Matratze in Brand. Der Mann versuchte erfolglos den Brand selbständig zu löschen und verständigte daraufhin die Einsatzkräfte. Die glosende Matratze wurde von der Feuerwehr ins Freie gebracht und dort gelöscht.

Bei der Erstbefragung gab der 61-Jährige an, offenbar mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen zu sein. Die Zigarette dürfte sodann die Matratze in Brand gesetzt haben. Der Brandgeruch habe den Schlafenden dann geweckt.

Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unbekannt. Der 61-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in das LKH Graz eingeliefert.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen