AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Neue Art

Mur: Dieser Fisch blieb bislang unentdeckt

Zoologen stellten anhand eines DNA-Tests eine neue, bislang unbekannte Gründlingsart in der Mur fest: den Smaragdgressling. Gibt es ihn auch in Graz? Von Robert Preis

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der Smaragdgressling
Der Smaragdgressling © www.pisces.at
 

Eine neue Art wurde entdeckt – solche Nachrichten lieben Experten jeder Fasson. Derzeit sind es die Zoologen, die Freudentänze vollführen. Denn jüngste DNA-Tests an der Grazer Karl-Franzens-Universität haben ergeben: In der oberen Mur, in einem 45 Kilometer langen Streifen zwischen dem Ort Fisching und Bruck an der Mur, lebt ein bisher unentdeckter Fisch. Man gab ihm den Namen Smaragdgressling.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Liberalix
1
2
Lesenswert?

Der Wachtelkönig - diesmal als Fisch verkleidet?

Antworten
jahcity
2
2
Lesenswert?

Bei über 30 KW

in der Mur sollten solche Themen eigentlich irrelevant sein. Genug ist genug...

Antworten