Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Die Stiege, die aus der Kamera kommt

Joanneum Research hat ein digitales System entwickelt, das die arbeitsintensive Vermessung von Stiegen ersetzen soll.Von Norbert Swoboda

3-D-Modell aus gemessenen Punkten
3-D-Modell aus gemessenen Punkten © Joanneum Research
 

Bislang gehört es zu den arbeits- und zeitaufwendigen Angelegenheiten beim Bauen: das Vermessen sowie die Montage von Stiegen. Der Tischler musste vor Ort die einzelnen Stufen abmessen und die Elemente dann einpassen. „Das hat doch meist ein bis zwei Tage gedauert und hat zu Schmutz auf der Baustelle geführt“, sagt Heinz Mayer, Direktor des Institutes „Digital“ bei Joanneum Research.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.