AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Bluttat

Bundespräsident Fischer "zutiefst geschockt"

Die Spitzen der Bundespolitik haben sich am Samstag entsetzt über die Amokfahrt in Graz mit drei Toten und Dutzenden Verletzten gezeigt.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© (c) APA/EPA/ODD ANDERSEN
 

"Mein Mitgefühl und meine Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei den Opfern und deren Familien", betonte Bundeskanzler SPÖ-Chef Werner Faymann nach der Bluttat in Graz in einer Aussendung. "Ich bin bestürzt über die unfassbare Amokfahrt", erklärte Faymann. Er bedanke sich bei den Helfern und Einsatzleuten vor Ort, die Soforthilfe geleistet haben, und bekräftige seine volle Unterstützung des medizinischen Personals, das zurzeit Nothilfe leistet und die Verletzten versorgt.