Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Akademikerball-Demo

Nächster Halt: Wiener Hofburg

Trotz Wirbel um Akademikerball-Demo in Graz „feiern“ Initiatoren ihren Erfolg und laden zu Protest gegen rechten Ball in Wien. Text: Norbert Swoboda, Video: Markus Leodolter

Werden Ausschreitungen nach Demonstrationen gegen den Akademikerball nun auch in Graz zur Regel? © Sabine Hoffmann
 

Wegen „des großen Erfolges“ (so Demo-Initiatorin Johanna Mayr) soll die Kundgebung gegen den Ball der Burschenschaften in Graz im nächsten Jahr wieder stattfinden. Doch die friedliche Demo hatte ein aggressiveres Nachspiel, das auch gestern für Debatten sorgte. Selbst der Cartellverband (katholische Studierende), der mit den Burschenschaften nichts am Hut hat, verurteilte die Ausschreitungen. „Gewalt ist abzulehnen. Gerade von jenen, die Friede und Toleranz besonders groß schreiben, kann man erwarten, dass sie auf Gewalt verzichten“, so CV-Sprecher Arno Lerchbaumer.

Mehr zum Thema

  • Graz & Umgebung

    Akademikerball-Demo: Politische Reaktionen

  • Interview

    „Die Demo war ein großer Erfolg“

  • Kommentare (99+)

    Kommentieren
    3f8411f11dcc0c7ef7de465af0e02c6a
    3
    2
    Lesenswert?

    Bestraft gehört der, der diese Demo erlaubt

    Und dann der veranstaltet bzw. anzettler!!

    extranjero
    2
    0
    Lesenswert?

    @ichnichtglauben

    Auf Basis wovon? Dr. Robert Lynch?

    e17108aab3a11ac7cad6bbbec0c6c1a6
    4
    5
    Lesenswert?

    Vielleicht sollte man eine Demo gegen den Mu ltiku ltiball veranstalten.

    Oder noch besser: pol. Führungszeugnisse verlangen beim Eintritt. Dann findet er eh nicht statt...

    e17ec2aa106dbd1da0c15624ebaa7000
    2
    1
    Lesenswert?
    Aristophanes
    0
    0
    Lesenswert?

    Also so wie "extrajero" arfumentiert, könnte er nur ein Piefke sein ?

    -- diesen Begriff verwende ich als Herkunftsbezeichnung !

    extranjero
    1
    1
    Lesenswert?

    @aristophanes

    was ist dchlecht dsran?

    7418442f2d4b88f06cfee1114bb22ca5
    1
    6
    Lesenswert?

    Ihr solltet mal arbeiten gehn, dann würdet ihr nachdenken wie es is wenn jemand als Clown verkleidet daherkommt und euer Eigentum zerstört!!!!

    e17ec2aa106dbd1da0c15624ebaa7000
    3
    4
    Lesenswert?

    Sie sind sich also sicher dass die als Clowns verkleideten Personen die Fensterscheibe eingeschlagen haben? Dann haben Sie sich also auch in der Innenstadt aufgehalten und sind somit auch ein "linkslinker Randalierer". Viel Spaß wünsche ich dann in Wien beim randalieren ;)

    e17ec2aa106dbd1da0c15624ebaa7000
    4
    4
    Lesenswert?

    "Ob die Deutschen extra angereist waren oder ob diese ohnehin in Graz leben, ist aber nicht bekannt."
    Es sind definitiv keine Demonstranten aus Deutschland angereist! In Deutschland ist es gesellschaftsfähig und normal dass man gegen Rechtsextreme auf die Straße geht und tun das auch viele deutsche Studierende in Graz.

    Ifrogmi
    2
    4
    Lesenswert?

    du meine güte...

    jetzt hamma net nur sozialisten, sondern auch Asozialisten in österreich.
    mehr als befremdend, dass sie gegen was demonstrieren und randalieren, was sie sich in ihren köpfen als fantasiegebilde zusammenspinnen, was die bösen ihrer meinung nach tun würden, wenn, ...
    das sie gegen den is demonstrieren und richtung moscheentreffpunkter der grazer salafistenszene demosntrieren, dazu haben sie die eier nicht. weil im gegensatz zu den sich rechtsstaatlich verhaltenden "faschisten" graben die is leute lebendig ein, massenvergewaltigen frauen und kinder, werfen schwule vom hochhausdach, enthaupten, hacken hände ab, peitschen aus, usw.

    e17ec2aa106dbd1da0c15624ebaa7000
    1
    1
    Lesenswert?

    Demonstration anmelden uns los gehts. Ein Anruf bei der Polizei genügt ;)

    4d4dd4659535fed0aea2dc656fb55146
    0
    12
    Lesenswert?

    Gegen friedliche Demos gibt es keinen Einwand,

    aber sobald randaliert wird, die Sicherheit von Personen gefährdet oder Eigentum anderer beschgädigt wird muss unverzüglich mit aller Härte durchgegriffen werden.
    Wasserwerfer verfehlen ihre Wirkung nie, vorallem nicht am 30. Januar
    Also ihr lieben Demonstranten, Regenhaut nicht vergessen.

    Aristophanes
    2
    6
    Lesenswert?

    "extrjanjero", Ihre replik ist mir zu undifferenziert ??

    Denn der Staat hat auch das Recht eine Vernstaltung zu verbieten; ist oft geschehen im Sinne eines politischen Bauchfleckes, als zufällig der Dalai Lama in Österreich einen Vortrag über die Menscherechtssituation halten wollte -- und zufällig ein offizieller Bsucher der VR China in Wien weilte -- der Dalai Lama durfte nicht sprechen ! (Je suis Dalai hat da keiner geschrien!)

    Also: Auch eine Demonstration zu verbieten widerspricht nicht der Verfassung ---

    extranjero
    6
    2
    Lesenswert?

    @aristophanes

    ohne den exakten sachverhalt jetzt zu kennen würde ich sagen, dass es eine differenzierung zwischen versammlung und veranstaltung gibt. eines bedarf einer bloßen anzeige und das andere einer genehmigung/bewilligung. aus diesem blickwinkel wäre es wohl leichter den ball zu unterbinden als die demonstration/versammlung

    extranjero
    6
    3
    Lesenswert?

    @aristophanes

    ps. es nennt sich versammlungsfreiheit und nicht veranstaltungsfreiheit

    checker43
    2
    2
    Lesenswert?

    Eine Veranstaltung wie ein Ball ist auch eine Versammlung.

    extranjero
    3
    2
    Lesenswert?

    @checker43

    Bittesehr, ist Deine Meinung. Die Meinung des Rechtsstaates ist denke ich ein klein wenig anders. Die Sache mit der Demo regelt das Versammlungsgesetz -> Bundesgesetz wenn ich mich nicht irre (Anzeigepflicht) - der Wiener Akademikerball wird vom Wiener Veranstaltungsgesetz geregelt -> Landesgesetz so ich mich nicht täusche (Genehmigungsverfahren); es gibt also das Recht auf Versammlungsfreiheit jedoch kein Recht auf Veranstaltungsfreiheit.

    checker43
    1
    2
    Lesenswert?

    § 2. (1) Wer eine Volksversammlung oder überhaupt eine allgemein zugängliche Versammlung ohne Beschränkung auf geladene Gäste veranstalten will, muß dies wenigstens 24 Stunden vor der beabsichtigten Abhaltung unter Angabe des Zweckes, des Ortes und der Zeit der Versammlung der Behörde (§ 16) schriftlich anzeigen.

    checker43
    1
    3
    Lesenswert?

    Zu einem Ball kann jeder hingehen, der eine Karte ergattert. Die Gäste werden nicht geladen.

    extranjero
    4
    0
    Lesenswert?

    @checker43

    Vielleicht erlöst uns ja ein tatsächlicher Jurist in Bälde obwohl ich mir mehr Trittsicherheit attestiere als Ihnen.

    extranjero
    3
    0
    Lesenswert?

    @checker

    die ausdrückliche Erwähnung im Veranstaltungsgesetz macht es doch so scheints zu einer Veranstaltung in drr Kompetenz der Länder.

    checker43
    2
    2
    Lesenswert?

    Wenn Landesbehörden ein Bundesgesetz exekutieren, bleibt es dennoch ein Bundesgesetz. Und eine anzeigepflichtige Veranstaltung im Sinne des Versammlungsgesetzes bleibt eine Veranstaltung. Hm?

    extranjero
    2
    0
    Lesenswert?

    @checker

    Paragraph 5 warads, die Aufzählung finden Sie dann entsprechend im Veranstaltungsgesetz des jeweiligen Landes.

    extranjero
    2
    0
    Lesenswert?

    @checker

    eher nein denn ja. wo bleiben denn jetzt die Vollblutjuristen? Ich habe wenig Lust mich durch Kodex und Kommentare zu plagen.

    checker43
    1
    1
    Lesenswert?

    Dann Dieter Nuhr.

    extranjero
    2
    0
    Lesenswert?

    @checker43

    antwort weiter oben, die sache mit der Belustigung und so

     
    Kommentare 1-26 von 103