Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Holz statt Plastik

Fürs Holzbrett ins Gefängnis

Eine bekannte Grazer Bioladen-Betreiberin soll 550 Euro Strafe zahlen, weil sie in der Küche kein Plastik verwendet. Aus Protest wählt sie nun den Ersatzarrest. Von Ernst Sittinger

Ushij Matzer im Bioladen in der Grazer Sparbersbachgasse © Susa Hassler
 

Dass die Wirtschaft mit immer kurioseren bürokratischen Vorschriften "gepflanzt" wird, ist jedem Unternehmer schmerzlich bewusst. Ein Anlassfall aus Graz dürfte sich nun aber zur Amtsschimmel-Groteske auswachsen. Denn die bekannte Einzelhändlerin Ushij Matzer – ihre Familie führt seit 1979 den ältesten Bioladen Österreichs – ist nicht bereit, eine Verwaltungsstrafe der Baubehörde zu bezahlen. Aus Protest wird sie nun die "Ersatzfreiheitsstrafe" von 2,5 Tagen verbüßen.
Matzer erhielt schon im April einen Strafbescheid der Grazer Baubehörde – wegen Verstoßes gegen das Lebensmittelsicherheits- und Verbraucherschutzgesetz. Beanstandet werden die Verwendung von Schneidbrettern und Kochlöffeln aus Holz, fehlende Deckel auf den Mistkübeln sowie Mängel bei Personalschulung und Dokumentation.

Kommentare (99+)

Kommentieren
5756c93958886bd3f84dd18e334df7fc
2
22
Lesenswert?

nun...

man stelle sich vor... alle bürokratischen Schikanen ausgesetzten Gewerbetreibenden würden die Ersatzstrafe antreten... die Bauwirtschaft würde vor Aufträgen aufblühen, unser Oberfinanzminustrer könnt eine Ersatzstrafensteuer einführen und Österreich wäre eine Oase.... naja, schräg ist der Gedanke schon... jedoch würde er die, durch uns gefütterten, Beamten "meglicherweise" zum Nachdenken bewegen.... nachdenken... nein, sorry, soweit schaffen die es nicht...
.
beste Grüße

729dc20f64da04a09a3950b279105d8b
5
15
Lesenswert?

Das kommt davon wenn man Leute die in der Privatwirtschaft keinen Bestand hätten mit allerhand Befugnissen ausstattet.

27d60c763e9d3adb460091e5b8b39582
3
34
Lesenswert?

Ein Hoch auf die Ushji Matzer....

die die Überregulierung unserer Betriebe am Beispiel Holzbrett drastisch aufzeigt. Wobei auch die Rolle des Kontrollorgans und seiner Vorgesetzten zu hinterfragen ist. Wenn der Nachweis für die Ungefährlichkeit des Holzbretts erbracht wurde, wäre für mich als Sachverständiger das Ziel Hygiene erreicht! Bei der Hypo Alpe Adria war die Finanzaufsicht und die Nationalbank trotz wesentlich höherer Gagen als beim Magistrat offensichtlich nicht so penibel!

84c1101ef797d02a874c0b8782c43c88
4
5
Lesenswert?

Nach internationaler ...

Gesetzgebung arbeitet jeder (ehemalige) Beamte seit 2013 auf eigene Verantwortung.

irminsul74
1
28
Lesenswert?

Ich prophezeie in den nächsten jahren einen starken Rückgang von Plastik im gesamten Lebensmittelbereich.
Es ist jetzt schon bekannt und erwiesen, wie schädlich die Weichmacher (v.A. Phtalate) für jegliche Organismen sind.
Selbst das deutsche Umweltbundesamt hat bereits letztes Jahr eine entsprechende Warnung ausgegeben.

Die Gesetzgebung wird sich hier von einem Tag auf den anderen um 180 Grad drehen und auf einmal sind alle "Guten" dann "Verbrecher" und umgekehrt.

Ist doch immer wieder dieselbe alte Leier .....

a39b53ba30cc4cf1977d467e6f94e70c
2
35
Lesenswert?

..

diese familie steht zu ihrem bio, und leben das "bio" seit jahrzehnten. eigentlich sind sie die urfamilie aller bioläden in graz. die machen das seit über 30 jahren so, und wenn bis heute noch nie einer erkrankt ist, gibt ihnen diese lange zeitspanne recht. ob sie wegen dem "brettl" vorbestraft ist oder nicht, wird ihr total egal sein. hätte ich diese einstellung, ich würde es auch absitzen gehen. alles andere wäre verrat der eigenen überzeugung.

underfire1912
6
8
Lesenswert?

Holzbrett ist das Schlagwort - Hygiene das Thema

Holzlöffel und Hygiene im Laden/Küche sind bitte sehr kein entweder oder, sondern ein "und".

Wer den Laden kennt, wird sich über zuviel Sauberkeit sicher nicht aufregen, wohl aber über sagen wir mal "schmuddelige" Verhältnisse. Es gibt viele Bio-Läden wo beides stimmt: Natürliche Lebensmittel und Sauberkeit. Nur weil man einen Bioladen betreibt ist das noch kein Freibrief alle hygienischen Vorschriften aus ideologischen Gründen über Bord zu werfen. In diesem speziellen Fall sorgt ein behördlicher Hinweis (die mediale Aufbereitung ist super Gratiswerbung für den Laden) für einen schon fälligen Wachrüttler.

Wenn noch ein "Mystery Shopping" kommt, werden sicher auch die manchmal etwas arrogant wirkenden MitarbeiterInnen (vor allem Kornwaage) z.B. das Grüßen lernen

Übrigens: Ich stehe zu Holzlöffeln und Schneidebrettern und auf Kunststoff kann man wirklich in der Küche verzichten. Und ich stehe auch zur biologischen Ernährung und wünsche der Familie Matzer auch weiterhin alles Gute

dutchyingraz
2
4
Lesenswert?

Östereich

Is sick till the bone in his burocrazy.
This burocratic process eliminates all good what is inside each honest worker who wants to give their contribution for economic welfare of the country.
Thank you Vienna.

a8df60bcde30b385bac09efa3bf010ec
5
23
Lesenswert?

einfach lächerlich....

und wo sind die Überprüfungen und Gewerbeschein-Entzüge bei den ganzen Standlern, Maroniverkäufern welche mit den Geld-Händen in den Maronis herumwühlen, die Geld in die Hände nehmen und dann Frankfurter, Würste, Semmeln etc. angreifen?
Geld ist der größte Bakterien- und Virenüberträger der Welt!!!
Wo sind hier unsere Gesundheitsbeamten???

2b1bdc24f66aac291130d42e81dd1c52
5
2
Lesenswert?

@webbi2000: Das ist ein Ammenmärchen

Auf Geldscheinen sind nicht mehr Keime zu finden als sonstwo in unserer Umgebung. Im Gegenteil, Papier ist kein guter Nährboden. Beim Würschtelstand sind auf der Theke und dem Putzfetzen garantiert erheblich mehr Keime als auf jeden Geldschein. (Münzen mit Kupferanteil haben sogar eine antibakterielle Wirkung)

a8df60bcde30b385bac09efa3bf010ec
2
5
Lesenswert?

da bist du leider komplett im Irrtum!!

Auf jeder Münze bzw. auf jedem Geldschein sind ungefähr gleich viel Bakterien wie auf einer Klobrille - Universitätsstudie!!

2b1bdc24f66aac291130d42e81dd1c52
0
1
Lesenswert?

@webbi2000: Na dann nenne doch den Link

zu dieser Universitätsstudie.

immerich
2
13
Lesenswert?

und wo...

...sind die behörden, wenn es um großere, bekannte lokale und restaurants geht, dernen eigentümer bzw. betreiber in politischen und/oder öffentlichen funktionen tätig sind?

9917f950014ecabff607cace2a6ac704
17
10
Lesenswert?

Nicht gerade klug...

...die Haltung der Dame. Ihr Verhalten ändert nichts an der Rechtslage und die Richtlinien des HACCP sind, ob nun sinnvoll oder nicht, eben einzuhalten. Die Geschichte erinnert an einen Don Quichotte der Gastronomie.
Weshalb man sich wegen €550 mit der Ersatzhaft als vorbestraft gefällt verstehe ich auch nicht - zumal man dann ja keinen einwandfreien Leumund mehr hat und deswegen z.B. keine weitere Gewerbeberechtigung mehr erhält.
Ob diese auflagenstarke Negativwerbung die Nachteile aufwiegen kann?

5fb41d0c6c6cbcc6135dee7b68066cea
4
12
Lesenswert?

Vor einer Ersatzhaftstrafe wird meines Wissens gepfändet. Sonst würd´ gleich mal einer seine unbezahlten Parkstrafen in 2 Tagen bei einem guten Buch absitzen ....

immerich
4
25
Lesenswert?

es ist erwiesen,...

...dass unser übertriebener hygienewahn sämtliche allergien fördert, weil wir unser immunsystem dadurch schwächen...
http://gesund.co.at/hygiene-allergieausloeser-12351/ und für die schneidbretter & Kochlöffel aus holz gibt es schon den nachweis, dass sie hygienischer und gesünder sind als ihre Gegenstücke aus plastik...

stefgo
4
6
Lesenswert?

Das ist so ein himmelschreiender Unsinn...

Allergien werden nicht durch Hygiene sondern durch Allergene und Umweltgifte hervorgebracht.

Übertriebene Hygiene schwächt die Abwehrkraft - aber auch nur im Fall von Kinderlähmung und Co. Bei Salmonellen, Tetanus etc. ist mit diesen Mythen Schluss.

969449180ed701d6a8531ef71de57c2d
6
6
Lesenswert?

Ein komplexes Wechselspiel....

...von steigendem Wohlstand, gesunder Ernährung, humanen Arbeitsbedingungen mit zunehmend geringerem
körperlichem Verschleiß, verbesserter
Hygiene und medizinischer
Versorgung wird für das längere Überleben
verantwortlich gemacht.
Ja, ich meinte auch Hygiene!

Oberwoelzer
4
17
Lesenswert?

stefgo: Sie fordern den Entzug der Gewerbeberechtigung dieser Frau,ich fordere die Schließung der Wietersdorfer Zementwerke die ein ganzes Tal mit HCB verseucht haben:!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

stefgo
3
1
Lesenswert?

Da haben Sie recht

auch wenn das eine mit dem Anderen jetzt nix zu tun hat.

Oberwoelzer
1
2
Lesenswert?

HCB ist der Gesundheit auch nicht erträglich,!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

norad
19
9
Lesenswert?

guter marketinggag

aber trotzdem ein verstoss gegen die hygienerichtlinien und damit gegen die volksgesundheit

immerich
4
14
Lesenswert?

hygienerichtlinien...

...haben nichts mit der "volksgesundheit" zu tun, sondern eher mit der beschäftigungstherapie von beamten und den auslastungszahlen der plastikindustrie. plastik richtet im körper wesentlich mehr an, als holz...

stefgo
5
2
Lesenswert?

Und wie sieht es mit Salmonellen aus?

Um die geht es, nicht ums Holz. Denken ist nicht optional.

norad
4
4
Lesenswert?

also

ich esse weder plastik, noch holz - und ich möchte die gleichen poster hören, wenn nach dem genuss von kontaminierten lebensmitteln eine salmonellose auftritt mit 20 - 30 betroffenen. bestimmt schreien dann alle nach den "unfähigen" behörden

338213a95cfad589dccb83d35564ccc
7
18
Lesenswert?

Ich werde sofort Kundin

Dieser Artikel begeistert mich! Diese Frau begeistert mich! Ich bin ab und zu in Graz, mit absoluter Sicherheit werde ich intensive Kundin in diesem Laden und bei dieser tollen Frau und werde Werbung-Werbung-Werbung für ihren Laden machen. Was ein Blödsinn - Bakterien am Holzlöffel....? Meine drei Kinder und wir alle sind deshalb so gesund - weil ich/wir eben nicht hygienesüchtig sind!
Ich hab grad meine ganzen Plastiklöffel im offenen Mistkübel entsorgt. Ein Hoch auf diesen Artikel an einem trüben Tag wie diesem, es gibt noch Menschen...., nicht nur sterile Plastikroboter in unseren Landen, das beruhigt und ERFREUT!!! DANKE !!!

lieschenmueller
4
14
Lesenswert?

Wie sind wir damals nur gesund groß geworden?

Als ich bei der Wursttheke ob behandschuhter Hände nicht jedesmal an einen Gynäkologen denken musste .... ;-)

stefgo
24
12
Lesenswert?

Unsinnige Überschrift

Offene Mistkübel??? Das heißt, Fliegen können direkt vom Müll auf das Essen?

Nicht geschulte Mitarbeiter? Das heißt, die wissen gar nicht, wie man hygienisch arbeitet?

Keine Dokumentation? Das heißt, wir können gar nicht rückverfolgen, von wo infiziertes oder kontaminiertes Fleisch herkommt?

Die Frau soll nicht ins Gefängnis, ihr gehört die Gewerbeberechtigung entzogen. Das ist ja gemeingefährlich.

9917f950014ecabff607cace2a6ac704
3
4
Lesenswert?

Hygienische Fliegenmaden

Übrigens begann jede Fliege ihr Dasein einmal in dem selbige aus einer Leiche, einem Kadaver, oder fauligem Abfall, Misthaufen u.ä. kroch. Der Mistkübel ist nicht das Problem, sondern die Fliege bzw. deren Herkunft. Hygiensch unbedenkliche Fliegenmaden gibt es nur im Labor für med. Experimente oder Genversuche u.ä.

Reini89
6
17
Lesenswert?

Sie

sind wahrscheinlich ein Stadtkind, das keine Ahnung bzw. Bezug zur Natur hat.

stefgo
3
1
Lesenswert?

Und Sie brauchen offenbar...

unbedingt eine Schublade, in die Sie Menschen mit anderer Meinung einordnen können.

Keine Sorge, ich hab genug "Bezug zur Natur".

immerich
5
9
Lesenswert?

stefgo...

...scheint mir eher ein beamter, der in eigener sache postet... ich kann mich ja irren, aber ich glaube eher nicht...

Kracksi
9
8
Lesenswert?

Und Sie waren mit Sicherheit noch nie im Laden von Frau Matzer. Es war eine Frage der Zeit bis die Behörde einschreitet. So offensichtlich waren die Mängel.

Rudl2
5
19
Lesenswert?

zur Blütezeit des Tourismus in Kärnten

waren in den Küchen Holz: Schneidebretter,-Löffel,-Griffe sämtl. Küchen Utensilien,- Hackstöcke usw.
Und wieviele Gäste erkrankten wegen der untragbaren Hygiene mit Holz?

stefgo
6
5
Lesenswert?

Wissen wir nicht...

was wir wissen, ist dass die Lebenserwartung in den 70ern um 7 Jahre tiefer war als die heutige.

Rudl2
0
6
Lesenswert?

die Lebenserwartung

steigt in den nächsten 20 Jahren um 6,1 Jahre.

969449180ed701d6a8531ef71de57c2d
4
4
Lesenswert?

ja!

dank Plastikschneidbrett und penibler Hygiene!

Rudl2
1
2
Lesenswert?

Penible Sauberkeit hat ihren Preis

All zuviel Sauberkeit trägt dazu bei, dass Menschen krank werden. Es gibt einen Zusammenhang zwischen dem Ausmaß der Hygiene und dem Auftreten von Allergien und Autoimmunerkrankungen.Die Zahl der Allergiker hat in den vergangenen Jahrzehnten deutlich zugenommen. Betrug ihr Anteil 1980 noch zehn Prozent der Bevölkerung westlicher Industriestaaten, so sind es heute fast 30 Prozent.

8c06d8e081077c968389fdc1054deb0e
9
19
Lesenswert?

Die Beamt(inn)en und der Bürokratismus wachsen uns über den Kopf!

Und viele dieser Bürokraten schalten offensichtlich ihr Hirn aus sobald sie pragmatisiert sind. Kontrolle ist in Ordnung; aber sie sollte auch Sinn haben. Es sollte jeder die Freiheit haben, Materialien nach eigenen Wünschen auszuwählen, solange niemand zu Schaden kommt. Genauso hat der Konsument die Freiheit, dort einzukaufen wo es im am besten gefällt bzw. wo es seiner Meinung nach am saubersten ist, oder am besten schmeckt, oder er am höflichsten behandelt wird usw.. Wollen Beamte mit solchen Aktionen ihre Daseinsberechtigung absichern? Ich bin neugierig wie lange es unter diesen Voraussetzungen die gute steirische Brettljausn noch gibt?? Leitl sollte, anstatt dem Gefängnisbesuch, seine Macht und seinen Einfluss bei seinen Politiker - Kollegen Nutzen damit solche Blödheiten nicht mehr vorkommen können.

alfons3
7
27
Lesenswert?

Hygiene oder was

Die hyperhygienischen Posterinnen und Poster der sog. Febreez Gesellschaft sollten sich erst einmal die Tatsache vor Augen führen, dass der menschliche Körper sehr wohl imstande ist, Bakterien abzuwehren.
Alles nur mit Duftstoffen zu überdecken und Desinfektionssprays zu umhüllen mach offensichtlich dumm.
Und wenn die Justiz nix Besseres zu tun hat als hölzerne Scheidbrettl zu ahnden, gehört eine Reform unseres Rechtssystems her.

stefgo
14
8
Lesenswert?

Hygiene ist kein Luxus

Ein lebensmittelverarbeitender Betrieb muss hygienisch arbeiten. Er hat die Ware zu dokumentieren, damit wir wissen, von wo ein Problem kommt, wenn es auftritt.

Wir haben in den letzten 70 Jahren die Lebenserwartung der Zivilbevölkerung um über 20 Jahre steigern können, weil Hygienestandards durchgesetzt werden.

Sie können das gerne anders machen, könnte den Genpool verbessern.

nanapeter
7
19
Lesenswert?

Freies

Oesterreich, da kann ich ja nur lachen. Naja das sind probleme die unsere verwaltung hat. Hut ab vor Frau Matzer. Die hat wenigstens ein rueckgrad und nicht so eines wie die meisten oesterreichischen politiker. Aber solange sich das volk knechten laesst wird es geknechtet. ist doch so.

Kracksi
18
8
Lesenswert?

Die Gute soll sich mal nicht so haben.

Tatsache ist, dass insbesondere der Bereich in dem die kleine Küche und die Tische sind, extrem unhygienisch sind. Einfach gesagt, ist es dort wirlich dreckig. Man Kanne en Dreck sehen. Ich kaufe regelmäßig in diesem Laden ein, war aber schon kurz davor die Behörde zu informieren. Auch die Spielsachen für die Kinder sind alt, abgegriffen und staubig. Dass jetzt die Holzbretter beanstandet werden ist wohl nur der Aufhänger für insgesamt unhygienische Zustände.

969449180ed701d6a8531ef71de57c2d
8
7
Lesenswert?

ein wahres Wort!

genau den Eindruck hatte ich auch.

e580116d61eba3dc66607fbda5172d2b
4
11
Lesenswert?

Es gibt sie also

Kracksi klingt irgendwie nach Schreibtischtäter

Kracksi
4
7
Lesenswert?

Wie oft waren sie schon in diesem Laden und haben etwas gegessen? Sehen sie sich die Situation vor Ort an, dann können Sie mitreden.

sfakianakis
5
19
Lesenswert?

Richtig, die Meisten wissen nämlich nicht dass Kunstoffbretter viel mehr Baktieren behalten.
Holz wirkt antibakteriell, sehr gute Frau !!!!
Informiert Euch mal bevor Ihr Mist schreibt

Horch61
9
13
Lesenswert?

un-gereinigte Holzbretter und Baumscheiben

Liebe Leser ich bin sehr viel in den rundherum-liegenden Bergen unterwegs,und somit auch in den div, Berghütten und Berggasthäuser,da müsst ihr mal eine Bretteljause ,oder ein Käsebrot oder ein Fleischbrot bestellen, da habe ich bie jetzt noch nie eine Unterlagenbrett,aus Kunststoff gehabt, aber viel nicht gerade appetitlich gereinigte Holzbretter....
habt ihr da schon mal nachgedacht darüber...

Horch4
5
17
Lesenswert?

Werter Horch61,

dann haben wir zwei "Horche" offenbar gemeinsam, dass wir öfters in Berghütten und -gasthäusern zu Gast sind. Du möglicherweise in den Falschen, da ich trotz vieler Gelegenheiten noch nie eine schlechte Erfahrung in Sachen Hygiene gemacht habe. Außerdem wären Plastik-Schneidbretter auf Almhütten mMn deplatziert - bis in den letzten, idyllischen Alm-Winkel muss die Hygiene-Bürokratie wohl nicht vordringen, da bin ich sehr froh über rustikales Holz! Und von bakteriellen Infektionen wegen Holz-Jausenbrettern habe ich noch nie gehört - das kann wohl maximal ein paar sterile Stadt-Hypochonder betreffen.

97cb5e6b58236554cfb959fdf15c6ea5
8
17
Lesenswert?

und schon hat sie einen kunden mehr!

969449180ed701d6a8531ef71de57c2d
14
13
Lesenswert?

mir nicht!

für mir steht Hygiene ganz oben.

Kommentare 26-76 von 126