Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Amtsmissbrauch angeklagtProzess gegen Beamte des Heeresabwehramtes geht am 22. Jänner weiter

Angeklagten wird vorgeworfen, 2016 vom Anschlag auf eine Grazer Moschee mit Schweinskopf und Schweineblut gewusst, ihre Informationen aber nicht weitergegeben zu haben.

© APA/ERWIN SCHERIAU
 

Im Grazer Straflandesgericht wird am 22. Jänner der Prozess gegen zwei Beamte des Heeresabwehramts wegen Amtsmissbrauchs fortgesetzt. Den beiden wurde vorgeworfen, 2016 vom Anschlag auf eine Grazer Moschee mit Schweinskopf und Schweineblut gewusst, ihre Informationen aber nicht weitergegeben zu haben. Laut eigenen Angaben waren die Beschuldigten dazu aber gar nicht berechtigt. Nun sollen weitere Zeugen gehört werden.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen