Faschingsumzug2018 singt Graz der Steiermark ein Liebeslied

Mit „Eine verrückte Liebeserklärung an die grüne Steiermark“ hat der große Grazer Faschingsumzug heuer erstmals ein Motto.

© KLZ/Sabine Hoffmann
 

Der Termin für den Faschingsumzug der Kleinen Zeitung nähert sich in großen Schritten. Und bringt heuer einige Neuerungen mit sich. Die größte Veränderung bringt zweifelsohne das Motto mit sich. Erstmals sind die Teilnehmer angehalten sich an ein Thema zu halten: Mit „Eine verrückte Liebeserklärung an die grüne Steiermark“ können alle Faschingsfans ihrer Kreativität aber weiterhin freien Lauf lassen. Vom Taucher im Grünen See über Arnie bis hin zum Hulk made in Styria - alles ist möglich. Fix ist nur: Die Grazer Narren singen der Steiermark heuer ein Liebeslied.

Am 13. Februar (Start ist um 13.15 Uhr vor der Oper) wird es während des Umzugs außerdem ein Online-Voting und einen eigenen Kinderbereich geben: In der Herrengasse vor dem Landhaus haben die Kleinsten damit die beste Sicht auf das närrische Treiben. Und: Alle Teilnehmer werden nach dem Umzug zu einem Come Together in den Landhaushof eingeladen, um sich besser kennen zu lernen und sich auszutauschen.

Auch die Siegerehrung findet diesmal gegen 15 Uhr im Landhaushof statt. Dort werden Preisgelder in der Höhe von insgesamt 4000 Euro vergeben. Wie gewohnt haben alle Teilnehmer die Chance auf Preisgelder und attraktive Sachpreise. Gewertet wird in den Klassen Einzelperson zu Fuß, Gruppen (ab zwei Personen) zu Fuß sowie Faschingswagen.

Anmelden können Sie sich unter http://koop.at/kleinezeitungfasching.

Kommentieren