An einem eisig kalten Wintertag im Jänner lernten sich Bettina und Manfred Schierl kennen. Bei einem wunderschönen Spaziergang war das erste Knistern bereits zu spüren - die zärtliche Verliebtheit wuchs zur große Liebe.

Am 8. Oktober bezeugten die Wirtsleute nun vor 130 Gästen ihre Zusammengehörigkeit. Bereits früh am Morgen wurde das Brautpaar von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, dem Kameradschaftsbund und dem Kegelverein lautstark geweckt. Mit der Pferdekutsche ging es dann zur standesamtlichen und im Anschluss zur kirchlichen Trauung. Auch für die Kinder Franz (13) und Emelie (11) war es ein ganz besonderes Fest. "Bei der Trauung haben auch die Kinder meinen Nachnamen angenommen", ist Bräutigam Manfred sichtlich stolz. 

Bettina und Manfred Schierl
Bettina und Manfred Schierl
© Zechmann Sibel

Entführung mit glücklichem Ende

Ausgelassen gefeiert wurde dieser besondere Tag im Anschluss – bis das Brautpaar plötzlich verschwunden war. So wurde nicht nur die Braut, sondern auch der Bräutigam entführt. Dem Brautvater blieb nichts anderes übrig, als nach ihnen zu suchen. Im Tennisstüberl Mitterberg wurde er dann fündig.

Beim "Aufspielen" von Bürgermeister Fritz Zefferer und den Filzmosern wurde das Brautpaar dann vom Brautvater freigekauft. Bis in die frühen Morgenstunden feierten die frischvermählten Wirtsleute mit ihren Gästen weiter. "Flitterwochen sind derzeit wegen des Wirtshausbetriebes nicht möglich. Aber wer weiß, vielleicht geht ja mal was", schmunzeln Bettina und Manfred Schierl. Das Bierhäusl führe man auf alle Fälle mit neuem Schwung in Zukunft.

Hier geht es zu den weiteren Brautpaaren aus dem Bezirk Liezen