Im Bezirk Liezen sind 23,4 Prozent der Einwohner über 65 Jahre alt, "Tendenz steigend", weiß Doris Landl-Tornow, Regionalleiterin des Psychosozialen Netzwerks (PSN) Liezen. Was immer mehr dieser Kriegs- und Nachkriegsgeneration schmerzlich im Alltag fehlt, ist die Einbettung in eine Großfamilie, "in der sie als Oma und Opa geschätzt werden". Die Einsamkeit ist oft groß, mit körperlichen und psychischen Folgen: "Es ist mittlerweile wissenschaftlich nachgewiesen, dass Alleinsein und Einsamkeit krank machen", so Landl-Tornow.