Der „Auslandsausseer“ Stefan Pehringer, der nach wie vor immer wieder in seiner Heimat aktiv ist, hat eine beachtliche Diplomatenkarriere hingelegt. Drei Jahre war er Österreichs Botschafter in Kanada, bevor er zuletzt als Fachexperte für Migrationsfragen in der Konsularsektion des Außenministeriums tätig war. Nun wurde er erneut zum Botschafter ernannt. Ab sofort vertritt er Österreichs Interessen in Norwegen. Seine Majestät, König Harald V., überreichte ihm persönlich das Beglaubigungsschreiben. Aufgrund der Abhängigkeit von russischem Gas ist Norwegen als Exporteur von Öl und Gas wichtiger Handelspartner – Importe sollen verstärkt werden.