NaturerlebnisSchneeschuhwandern: Unterwegs auf großen Füßen

Auf Schneeschuhen durch die Winterlandschaft stapfen und sich von der weiß gekleideten Landschaft den Atem rauben lassen. Schneeschuhwandern führt Schritt für Schritt zu mehr innerem Gleichgewicht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Unberührte Natur und schier unendliche Weiten in der schneeverwehten Landschaft üben beim Schneeschuhwandern eine besondere Faszination aus © WEGES
 

Glitzernder Schnee, kalte Winterluft und totale Stille, die nur durch das eigene Knirschgeräusch und Atmen im Gehen unterbrochen wird. Schneeschuhwandern ist ein Naturerlebnis, das in den letzten Jahren immer mehr Menschen begeistert hat. „Durch die Schneelandschaft werden die Reize auf ein Minimum reduziert – auch die Sehreize. Am Berg ist es mucksmäuschenstill. Kein Murmeltier, keine Biene oder Fliege ist zu hören. Es gibt nur die eingewehte Schneelandschaft und dort ist es still“, erklärt Silvia Sarcletti die Faszination des Abenteuers Schneeschuhwandern. Silvia Sarcletti und Elisabeth Zienitzer sind die steirischen Expertinnen beim Thema Schneeschuhwandern und haben mit ihrem Schneeschuhführer (siehe Infobox) zum Trend beigetragen. Beruflich entführen sie mit ihrer Wanderagentur Weges Neugierige in die Natur.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!