Bad MitterndorfMedizinischer Notfall - Wanderer (65) verstarb

Hubschraubercrew flog Wanderer per Tau aus, die Reanimationsversuche am Zwischenlandeplatz blieben erfolglos.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Hubschrauber des ÖAMTC im Einsatz (Sujetbild) © Jürgen Fuchs
 

Beim Abstieg von der Simonywarte in Bad Mitterndorf hat ein Wanderer am Montag zuerst über Schmerzen in der Brust geklagt und dann einen medizinischen Notfall erlitten. Die Besatzung des Öamtc-Rettungshubschraubers C14 rückte aus und barg den Mann per Tau. Er wurde zu einem Zwischenlandeplatz gebracht, dort begannen die Einsatzkräfte unverzüglich mit der Reanimation - die Maßnahmen blieben jedoch erfolglos, der 65-Jährige verstarb.

Neben der Hubschrauberbesatzung waren auch Polizei und Bergrettung im Einsatz. Die Frau des deutschen Wanderers wurde vom Kriseninterventionsteam betreut.

Montagnacht wiederum erlitt ein Autofahrer in St. Michael einen medizinischen Notfall. Er wurde mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht:

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!