Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ermittlungen eingestellt"Ich würde die Ramsau wieder absperren!"

Zu Beginn der Pandemie hat Bürgermeister Ernst Fischbacher mit Krisenstab den Ort für Ausflügler gesperrt. Er wurde angezeigt, der Verdacht: Amtsmissbrauch. Jetzt wurden die Ermittlungen gegen ihn und den Gemeindearzt eingestellt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Planai und Ramsau stehen sich vor Gericht gegenueber
Nicht im, sondern vor dem Gericht: Zu einer Anklage gegen Fischbacher und die an der Aktion Beteiligten, kommt es nicht © Veronika Höflehner
 

Der Ramsauer Bürgermeister hat einen pragmatischen Zugang zur Amtsführung: Es wird gemacht, was notwendig erscheint. Das war aus seiner Sicht auch zu Beginn der Pandemie der Fall, als er auf Anraten des örtlichen Krisenstabs im März des Vorjahres den Ort für Ausflügler kurzerhand sperren ließ.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

KarlZoech
2
5
Lesenswert?

Ramsau hat mit Ernst Fischbacher einen sehr fähigen Bürgermeister,

der anpackt und sich auch nicht scheut, nötigenfalls wo anzuecken. Ramsau kann stolz sein auf seinen Bürgermeister, denke ich, als Ortsfremder.
Bleibt zu hoffen, dass er sich in der Frage der Zweitwohnsitze und Chaletdörfer auch durchsetzt mit seiner Linie! Weiter so!

Shiba1
3
10
Lesenswert?

Recht so!

👍👍👍👍

schetzgo
9
37
Lesenswert?

Bravo!

😎

Ennstaler
9
44
Lesenswert?

Weiter so…

Respekt ✊ und Hochachtung Ernst

migs
9
54
Lesenswert?

.

Völlig richtig - endlich einmal ein Bürgermeister mit Durchsetzungsvermögen und Entscheidungskraft sowie mit Verantwortungsbewußtsein