KurznachrichtenHauser Skibobfahrer trumpften in Innsbruck auf

Hier liefern wir unseren Lesern aktuelle Nachrichten querbeet durch den Bezirk Liezen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Erfolgreiches Trio: Robert Speer, Emilia Ladreiter und Juliane Knauß © SBC Haus im Ennstal
 

Aktuell und ganz kompakt wollen wir über die Region informieren: Wo öffnet ein Bauernmarkt seine Pforten? Bietet das Eltern-Kind-Zentrum einen neuen Kurs an oder hat es eine Straßensperre infolge eines Unfalles gegeben? Kurzum, was tut sich im Bezirk Liezen?

Hier liefern wir unseren Lesern Neuigkeiten von Ramsau am Dachstein bis Wildalpen, von Bad Aussee bis Donnersbachwald. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit bemühen wir uns um einen Überblick über die gesamte Region.

25. Jänner: Hauser Skibobfahrer trumpften in Innsbruck auf

Von ihrer besten Seite zeigten sich die Hauser Skibobfahrer bei den Österreichischen Meisterschaften, die am vergangenen Wochenende am Patscherkofel bei Innsbruck über die Bühne gegangen sind. Den Auftakt zur Titeljagd bildete der Super G, in der Klasse Schüler sicherte sich Emilia Ladreiter Platz eins. Bei den Damen landete Juliane Knauß auf dem dritten Rang, in einem spannungsgeladenen Rennen holte Robert Speer den zweiten Platz.

Beim Riesentorlauf gab es dann zwei Plätze ganz oben auf dem Stockerl für die Hauser: Ladreiter und Speer waren die Schnellsten in ihren Klassen, Knauß wurde Zweite.

Am dritten Tag liefen die Hauser schließlich zur Höchstleistung auf, das Trio holte im Slalom in den jeweiligen Klassen die ersten Plätze sowie die Meistertitel in der Kombination.

Erfolgreiches Trio: Robert Speer, Emilia Ladreiter und Juliane Knauß Foto © SBC Haus im Ennstal

25. Jänner: Gröbminger Alpenverein ließ sich durch Corona nicht ausbremsen

Unter strengen Covid-Vorgaben hielt der Alpenverein Gröbming in der Kulturhalle die 74. Jahreshauptversammlung ab - und blickte dabei auf zwei arbeitsintensive Jahre zurück. Trotz mehrerer Lockdowns konnten zahlreiche Aktivitäten durchgeführt werden, so etwa die Kontrolle und Instandhaltung von 70 Kilometern Wanderwegen und die ehrenamtlichen Arbeiten am Vereinsheim. Unzählige Tage wurden aufgewendet, um den Boulderraum fertigzustellen, einen Boden zu verlegen und das Heim mit neuen Möbeln auszustatten. Zudem tauschten die Mitglieder unter anderem sämtliche Abseil-Karabiner in der Sporthalle und auf dem Stoderzinken und erneuerten die Seilversicherungen am Freienstein. Seit Oktober gibt es das Sportkletter- und Bouldertraining für Kinder wieder, im November veranstaltete der Verein den "1. Kraxl Kids Cup".

Kommentare (3)
Paparazzo
3
2
Lesenswert?

Eislaufplatz in Schladming

Ist keine Schlagzeile wert!!!

Katharina4
1
5
Lesenswert?

Auch wenn...

wir eine Großgemeinde sind wär es sinnvoll zu erwähnen, dass sich das neue Sportgeschäft in Tauplitz befindet.

Kyra323
1
3
Lesenswert?

Brotprämierung

Toll! Gratulation!!!