Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Hohe Suizidrate im Bezirk Liezen Viel zu viele holen sich keine Hilfe

Alle drei Wochen nimmt sich ein Mensch im Bezirk Liezen das Leben. Scham hält sie oft davon ab, eine Beratung zu suchen. Dabei gibt es eine Vielzahl an Anlaufstellen.

Birgitta Grogger und Brigitte Felfer (Go-On-Suizidprävention) sowie Doris Landl-Tornow (PSN) © Veronika Höflehner
 

Alle drei Wochen nimmt sich im Bezirk Liezen statistisch gesehen ein Mensch das Leben. „Männer sind viermal so oft betroffen“, weiß Brigitte Felfer, Leiterin der Go-On-Suizidprävention Liezen. Der Grund für diese hohe Selbstmord-Rate, die in Städten weitaus geringer ist, sieht Felfer darin, dass „Menschen am Land bei psychischen Problemen weitaus weniger oft Hilfe annehmen“.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren