Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SchladmingKein Covid-Impfstoff mehr für Spitalspersonal

Die Steiermark hat ihr Kontingent schon in Alten- und Pflegeheimen verimpft, nun heißt es für die Krankenhäuser warten.

Als eine der ersten erhielt die diplomierte Krankenpflegerin Daniela die Impfung in Schladming. Für andere heißt es weiter warten. © Klinik Diakonissen Schladming
 

Das Diakonissenspital Schladming hätte am Freitag eigentlich eine große Covid-19-Impfaktion geplant. Sie musste aber abgesagt werden: „Wir haben am Donnerstag die Information bekommen, dass wir diese Woche keinen Impfstoff mehr erhalten“, berichtet der ärztliche Leiter, Karl Wohak.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

KarlZoech
0
3
Lesenswert?

Aha, das steirische Kontingent an Vakzinen wurde also schon in Alten- und Pflgeheimen verimpft. Und für Ärztinnen* und Pflegerinnen* ist jetzt bis zur nächsten Anlieferung kein Impfstoff vorhanden.

Das ist die völlig falsche Strategie! Anstatt zuerst einmal medizinisches Personal zu impfen, da dieses ja gebraucht wird um uns gesund zu halten oder wieder gesund zu machen, je nachdem, impft man zuerst kranke 80-, 90-Jährige oder noch ältere, oft mit vielen Vorerkrankungen, welche ohnehin schon viel Lebenszeit hatten und nicht mehr viel Lebenszeit haben, so oder so, denn im Alter stirbt jede* einmal, auch ganz Gesund, denn niemand überlebt.

Die Jüngeren, die Berufstätigen, welche unsere Wirtschaft und die Spitäler am Laufen halten, auch in dieser schwierigen Pandemiezeit, die Jüngeren, welche noch nicht soviel Lebenszeit hatten, die lässt man auf die Impfung warten.... Das ist leider total verkehrt, völlig falsch!

In Indonesien wurde kürzlich ein (chinesischer) Impfstoff zugelassen. Dort werden zuerst einmal die 19- bis 59-Jährigen geipmpft. Das halte ich für richtig! Und dort ließen auch, wegen der Vorbildwirkung, Staatspräsident und Gesundheitsminister sofort impfen; auch dies vorbildlich.

* Im Sinne der Gleichbehandlung gelten die weiblichen Sprachformen auch für Männer.

KarlZoech
0
5
Lesenswert?

PS. Ich selbst werde bald 69, bin also auch schon näher der Himmelstür,

als die Werktätigen, welche dafür sorgen, dass alles klappt, trotz Pandemie.
DANKE vor allem all jenen, welche in Spitälern und deren Intensivstationen aufopfernd für die Gesundung der Menschen arbeiten!

KarlZoech
0
2
Lesenswert?

PPS. Soeben höre ich imMittagsjournal von Ö1, dass in der Türkei binnen kurzer Zeit

bereits mehr als 400tausend Menschen geimpft wurden! Und auch dort kommt zuerst das medizinische Personal dran, dann erst Bewohner von Alten- und Pflegheimen, dann erst die über 65-Jährigen. Das halte ich für richtig.

Anm.: Ich bin ja ein strikter Kritiker der politischen Linie des Erogan. Doch unabhängig davon muss man jedoch dies anerkennen, was auch richtig läuft in der Türkei. Die brachten auch den Bau des neuen Großflughafens in Istanbul plangemäß fertig, zum Unterschied von BERlin.

voit60
1
7
Lesenswert?

Was soll diese blöde Einschaltung Österreich pft

Wenn kein Impfstoff vorhanden ist.? So eine Seite kostet 30.000 und ist für Nichts.

tannenbaum
0
1
Lesenswert?

Für

Werbung für unsere Regierung ist immer genügend Geld vorhanden! Da darf man nicht so kleinlich sein. Sind wir doch froh, dass wir solche Kapazunder haben!

calcit
0
19
Lesenswert?

In Wien gibt es anscheinend genügend Impfstoff...

...so viel, dass bereits niedergelassen Ärzte und Personal geimpft werden kann. Vielleicht ist ja mal die Bundesländerzuteilung zu hinterfragen...

sunny1981
0
19
Lesenswert?

Steiermark und impfen

Die Verantwortlichen im steirischen Gesundheitsresort sind vom Sommer in den Winterschlaf übergegangen.

bebi
3
8
Lesenswert?

Produziert sich der Impfstoff nicht von selbst?

Bei so manchen Kommentaren vermisse ich den Weitblick. Wenn genügend Impfstoff auf dem Markt wäre, würde die Frage gestellt werden dürfen, warum nicht schon alle in den Genuss einer Impfung gekommen sind. Sich auf eine kleine Gruppe auf zu hängen und laut hinaus zu posaunen, dass alles im Chaos ist, finde ich sehr spannend. Auch ich würde mir die bezaubernde Jeannie, die uns den Impfstoff in Sekundenschnelle für alle herbeizaubert, wünschen. Ich warte auch sehnlichst auf eine Impfung. Nur bin ich in der Risikogruppe angesiedelt (leider oder eher Gott sei Dank) , die zuletzt eine Impfung erhalten wird. Und ich warte gerne, da die Menschen zuerst geschützt werden sollen, die am gefährdetsten sind.

Expat
8
10
Lesenswert?

Dafür wurden in Kärnten 120 Personen geimpft,

angeblich Angehörige, bzw Freunde der Pflegedienstleitung.
Was läuft da wieder schief ?

AlbertP
2
11
Lesenswert?

Ich glaube

Es geht gar nix schief. Einmal "aufgetauter " Impfstoff muss verwendet oder entsorgt werden.

KarlZoech
0
2
Lesenswert?

@ AlbertP: Danke. Wäre schön, wenn manche soviel Realitätssinn hätten wie Sie.

Und wenn - der von mir geschätzte User - Expat sein obiges Posting erst dann abgesetzt hätten, wenn er das "angeblich" so recherchiert hätte, dass er das "angeblich" weglassen könnte, dann hätte sein Posting wirklich Informationswert.

Ragnar Lodbrok
32
8
Lesenswert?

Kein Impfstoff....

Neuwahlen! Bevor diese Truppe noch mehr Schaden anrichtet!

KarlZoech
0
0
Lesenswert?

@ Ragnar Lodbrok: Auch ich halte die Strategie, zuerst Bewohnerinnen* von Alten- und Pflegeheimen zu impfen,

für falsch (dazu mein Posting weiter oben). Doch Neuwahlen würden gar nichts daran ändern, dass eben Vakzine nicht vom Himmel fallen, sondern produziert werden müssen, es gibt nicht unendliche Produktionskapazitäten. Interessant z.B. dies:
(https:)//orf.at/stories/3196859/ (Klammern natürlich weglassen.)

Weltreisender
10
31
Lesenswert?

Nur ein Frage..

Warum organisiert die Impferei nicht das Bundesheer. Das sind die einzigen die sowas vernünftig organisieren.

silent
8
8
Lesenswert?

Meinen Sie

das Bundesheer, wo wir im Regelfall zum Scharfschie0en gekarrt wurden, aber die Munition aus Wien nie oder zu spät eingetroffen ist?

hfg
33
13
Lesenswert?

Man hat einfach die falsche Strategie gewählt

Anstatt nur die bei einer Ansteckung vom Tode bedrohten Risikogruppen und Alten zu impfen hat man sinnloser Weise den Impfstoff auch für junge gesunde Personen Pflegepersonen verwendet. Das bedeutet das leider viele Personen, zusätzlich zur ohnehin schon schlechtesten Zahl, noch sterben werden.
Das muss man sich vom LH abwärts in der Steiermark ankreiden lassen. Man hat schlichtweg einen gravierenden Fehler gemacht. Obwohl der Schutz bzw. die Effizienz beim impfen von Alten fast 10 fach höher ist und viele Tote vermieden werden könnte. Und praktisch alle Alten wollen sich impfen lassen. Durch impfen kann der Pflegenotstand und das Problem der Pflege nicht behoben werden.

voit60
5
33
Lesenswert?

Warum die ganzseitige Werbung über das Impfen

wenn dieser nicht vorhanden ist.

Mein Graz
4
22
Lesenswert?

@voit60

Ablenkungsmanöver?
Weil wenn für was Werbung gemacht wird suggeriert man ja, dass es auch vorhanden ist.

Ich finde es einfach dämlich, jetzt für die Impfung zu werben. Der Impfstoff soll doch an die Impfwilligen verimpft werden. Die anderen ziehen dann schon nach, wenns im Sommer dann vielleicht nicht ans Meer oder in den Flieger dürfen.

sunny1981
6
65
Lesenswert?

Impfstoff

Eine weitere Bankrotterklärung der Verantwortlichen des Landes Steiermark.
Frau Bogner Strauss bitte nicht wieder die Aussage sie haben alles im Griff und wollen alles schönreden.

untermBaum
22
19
Lesenswert?

Ein Schelm

könnte fast meinen es wird künstlich verknappt, auf welcher Ebene auch immer, um die Impfbereitschaft zu erhöhen. Je öfter man hört "sie würden gerne aber können nicht" wird der Instinkt des Menschen angesprochen auch bei den Privilegierten dabei sein zu wollen......
Wie gesagt, eine Unterstellung ohne Beleg die natürlich nicht so sein kann.....

MoritzderKater
6
60
Lesenswert?

ist es vielleicht möglich,.......

......... dass die Verantwortlichen in unserer Landesregierung, welche für die Logistik des Impfstoffes zuständig sind, nicht zählen können, oder haben sie bloß im Sommer vergessen, die Anzahl von Heimbewohnern im Bereich Schladming, mit jenen des Spitals zu vervollständigen?

ma12
11
18
Lesenswert?

OMG

BITTE, was für Totalversager haben wir in der Bundes- und Landesregierung?
Gleichzeitig hat die EU anscheinend auch versagt und viel zu wenig Impfungen bestellt. Diesbezüglich ist ja jeder Staat in "Hintertupfing" besser unterwegs. EUROPA >>>>> Totalverhau!