Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gemeindeentscheidung Ramsau/Haus"Bausperre ruiniert die Wirtschaft"

Chalet-Betreiber und Planer kritisieren die Entscheidung der Gemeinden Ramsau und Haus, eine zweijährige Bausperre über das Gemeindegebiet zu legen. Das werde zu Kündigungen bei den Handwerksbetrieben führen.

Das "Chalet Village" Ramsau ist erst kurz in Betrieb, aber schon lange heiß diskutiert © Veronika Höflehner
 

Die Gemeinde Ramsau hat die Betreiber des neu eröffneten „Chalet Village“ im Ortsteil Schildlehen angezeigt, weil dort trotz fehlender Benützungsbewilligung gewohnt wird. „Der Bau wurde nicht so ausgeführt wie es ausgemacht war“, sagt Bürgermeister Ernst Fischbacher. Darüber werde man auch die Wohnungsbesitzer dieser Buy-to-let-Anlage schriftlich informieren.

Kommentare (3)

Kommentieren
Ennstaler
1
9
Lesenswert?

Das hat man als Unternehmer

dann davon, wenn man sich immer nur die großen Projekte krallt damit Geld reinkommt und die Firma expandieren kann. Die Kehrseite spricht Hr Stiegler natürlich mit keinem Wort an. Viele der heimischen Unternehmen sagen ganz offen, dass ihnen die zugegeben kleinen Aufträge der Einheimischen Häuslbesitzer (kleine Um-und Zubauten bzw. Sanierungen) nix bringen bzw zu minder sind... man möge sich doch bitte woanders umschauen. Ist tatsächlich mehrmals in meinem Umfeld vorgekommen. Dabei sollte doch die "Stammkundschaft" , wenn mittlerweile auch kleiner gewordene Bevölkerungsgruppe sein, DIE STÄNDIG HIER LEBT. Es muss wieder bei vielen ein Umdenken her, deshalb Gratulation in die Ramsau und nach Haus. Wie sich Schladming verhält bleibt abzuwarten... unter Beobachtung steht die neue Stadtregierung allemal

triver
12
2
Lesenswert?

Naja

Diese Aktion ist ein Schuss ins Knie. Die absurden Preise für Wohnraum werden durch eine Bausperre sicher nicht gesenkt, eher das Gegenteil - dafür raubt man Arbeitsplätze. Was genau erwartet man sich, wenn man so planlos mit der Brechstange vorgeht?

Hirsemann
1
18
Lesenswert?

Schön langsam wachen die Bürgermeister auf

Endlich reagieren die zuständigen Personen, der Ausverkauf der Heimat so wie die grenzenlose Bodenversiegelung muss endlich aufhören. Das Wohnen für Einheimische muss endlich wieder leistbar werden. Aber das ist den sogenannten Immobilienentwicklern völlig egal. Hier zählt offensichtlich nur die schnelle Kohle, koste es was es wolle...