Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

In AdmontKletterdramen: Bergretter musste gleich zu drei Alpineinsätzen ausrücken

Fünf Kletterer mussten bei mehreren Hubschraubereinsätzen ins Tal geflogen werden. Bilanz: Zwei verletzte Alpinisten landen im Spital.

Auch Polizeihubschrauber war im Einsatz.
Auch Polizeihubschrauber war im Einsatz. © Ballguide
 

Alle Hände voll zu tun hatten die Bergretter gestern bei gleich drei Alpineinsätzen in Johnsbach. Sie mussten fünf Personen ins Tal gebracht bringen: Gegen 14 Uhr stürzte ein 54-jähriger Wiener als Vorsteiger in einer Klettertour am Festkogel. Er musste mit einem Tau geborgen werden und zog sich Verletzungen an Arm und Rippen zu. Das Team des Rettungshubschraubers „Christophorus 99“ flog ihn ins UKH Kalwang.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren