Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vorsicht bei Bergtouren mit dem HundAuch Hunde brauchen einen Tourenplan

Bergtouren mit Hunden erfreuen sich steigender Beliebtheit. Nicht selten kommt es aber durch mangelnde Planung zu Problemen. Erst Anfang der Woche mussten Bergretter einen 50 Kilo schweren Labradorrüden vom Wilde-Wasser-Weg bergen.

Wer seinen Vierbeiner mit auf eine Bergwanderung nimmt, sollte unbedingt einige Dinge in der Tourenplanung beachten © LR Alois Trinker
 

Für die Schladminger Bergretter war der Einsatz Anfang der Woche eine schweißtreibende Angelegenheit: Per Tragegeschirr und Maulkorb mussten die alpinen Rettungsprofis einen 50 Kilogramm schweren Labradorrüden vom Wilde-Wasser-Steig im Schladminger Ortsteil Untertal bergen.

Kommentare (1)

Kommentieren
Panky
0
1
Lesenswert?

An erster Stelle brauchen

die Hundebesitzer einen Plan und Kondition ....