Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Coronavirus im Bezirk Liezen Elf Neuerkrankungen am Wochenende

Wochenlang gab es keine Corona-Infektionen im Bezirk, seit Ende April hielt der Bezirk bei 89 Erkrankungen. Ab 7. Juli sind dann aber wieder neue Fälle aufgetreten - wir halten Sie hier auf dem Laufenden.

© APA/Fohringer
 

8.41 Uhr: Elf neue Infektionen am Wochenende

Und wieder ist die Zahl der Erkrankten am Wochenende gestiegen: Es gab gleich elf Neuerkrankungen. Somit liegt der Bezirk Liezen bei 175 verzeichneten Infektionen seit Anfang März. In den vergangenen beiden Wochen verzeichnete man im Bezirk 39 Ansteckungen.

Kommentare (12)

Kommentieren
3589611SCHW
0
8
Lesenswert?

Immer der gleiche Satz

Könnten Sie bitte den ersten Satz einmal weglassen? Es ist sehr mühsam, wenn man wochenlang immer wieder das gleiche lesen muss.

gb355
0
1
Lesenswert?

Na,ja

Monatelang.. die gleich lange Wurscht...sie wird immer länger...um 1,2,3 Fälle....
......schürt die Angst immer von neuem....wir brauchen dringend
einen Mutmacher...

covi
0
0
Lesenswert?

?

Darf man hier keine Kommentare mehr ab geben?

covi
1
2
Lesenswert?

NUR ZUM NACHDENKEN


...www.kleinezeitung.at › lebensart › gesundheit › Influenza.

Laut den Fachleuten gab es 2015/2016 in Österreich um die 247 Influenza-Todesfälle. 2016/2017 waren es mit 4.454 (errechnet) deutlich mehr. Etwa 2.868 Influenza-Opfer 2017/2018 waren es laut den Schätzungen in der vergangenen Saison im vollständigen Beobachtungszeitraum für die saisonale Virusgruppe.

gb355
9
7
Lesenswert?

Na,ja

Liebe KZ gebts doch einmal die lange Liste der Fälle weg.
Denn sonst werden wir(Leser,Jahrzehnte lange Abonnenten)noch nervenkrank und reif für die Psychiatrie, wenn uns schon Corona nicht trifft.
Hier wäre endlich Mutmache angesagt, wenn schon die Regierung nur schwarzmalt.
Die Psychologie fehlt euch Zeitungmachern total!!!!!

gb355
4
9
Lesenswert?

Na,ja

....es würde die Glaubwürdigkeit der Regierung stärken...
...es würde den Leuten endlich vielleicht doch die Angst nehmen,denn mangels der genaueren Angaben MUSS man fast vermuten, dass viel Hochspiel und Panikmache das Volk unmündig gemacht werden soll????

Ennstaler
6
14
Lesenswert?

Interessant...

Wäre es, wie viele Touris sich in der Region aufgehalten haben und dann daheim pos. getestet wurden. Kann ja fast nicht sein bei den Massen die heuer im Sommer da waren, dass da gar nichts gewesen sein soll....oder wurde das contact tracing auf das Saisonende verschoben???? Irgendwie kann man den Angaben und Zahlen nicht mehr so recht trauen hab ich den Eindruck. Nicht dass um himmelswillen irgendwas herbeigesehnt wird - aber für die Heimischen wären solche ehrlichen Zahlen von Bedeutung

gb355
4
13
Lesenswert?

Na,ja

Wie lange wird diese I tüpferl Reiterei und sehnsüchtige Warterei auf jeden neuen Fall
Noch weitergehen.
Das ist doch krank!
Richtig"Leben lernen" ist doch die Devise, oder...

pehe99
0
10
Lesenswert?

97% negativ....

und worauf bezieht sich diese Prozentangabe.... auf alle Tests seit Beginn oder letzte Woche oder Monat, solche Angaben stiften nur Verwirrung, sie sollten entweder präzise sein oder sonst unterbleiben ebenso ist die Gesamtanzahl der positiv getesteten Personen zwar interessant aber wirklich relevant sind doch nur die aktiven Infektionen.....

gb355
5
11
Lesenswert?

na ja..

Wahnsinn, EIN neuer Fall!!

beneathome
0
2
Lesenswert?

Immer zu spät

Warum stehen auf der Homepage des Ministeriums nun 117 für Liezen?

gb355
0
5
Lesenswert?

Na,ja

Endlich ist die Formulierung:
"108 -- seit dem Ausbruch"klar ausgedrückt....Danke!