Große Themen, wie die Zukunft der Klinik Diakonissen in Schladming oder die Zweitwohnsitze prägen seit Monaten viele Diskussionen in der Region um die WM-Stadt im oberen Ennstal. Entsprechend intensiv wird die Gemeindepolitik auch schon seit Monaten von "Wahlkampf-Rhetorik" geprägt. So sind die „illegalen Zweitwohnsitze“ eigentlich schon seit Herbst im Gemeinderat Dauerthema - und wohl auch bei der Wahl am 22. März ein wesentlicher Faktor.