AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ennstal Classic"Kurz vorm Exodus" doch noch gesiegt

Tagelang lag die Region um Gröbming im Rallye-Fieber. Nun ist die 27. Ennstal Classic Geschichte, Radinger/Wagner sind jetzt Dreifachsieger.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die strahlenden Sieger Thomas Wagner und Friedrich Radinger © Ennstal Classic/Martin Huber
 

Mit der letzten Sonderprüfung auf dem Rundkurs in Gröbming ist die 27. Ausgabe der Ennstal Classic heute, Samstag, zu Ende gegangen. Für gut die Hälfte der Teilnehmer war es ein äußerst nasses Finale - nach zwei Tagen mit Gluthitze zog just kurz vor dem Start ein heftiges Gewitter auf. Unbeirrt gingen die Teilnehmer ins Rennen, die Siegerehrung fand dann schon wieder bei blauem Himmel statt. Und dort strahlten dann Friedrich Radinger und Thomas Wagner (Team Mini, Startnummer 214) mit der Sonne um die Wette. Nach 2015 und 2016 stand das Duo auch heuer wieder ganz oben auf dem Stockerl. „Wir haben uns immer mehr verbessert. Die Frage war aber, ob der Wagen durchhält. Am Stoderzinken waren wir kurz vorm Exodus. Gott sei Dank ist es sich ausgegangen“, freute sich Radinger. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Erich und Roswitha Volk im Ford Mustang Fastback Coupé sowie Peter Schöggl und Wolfgang Artacker im Alfa Romeo Spider.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren