AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Steirer des TagesDie Lebenshilfe kocht das Narzissenfest ein

Die Küchenmannschaft der Lebenshilfe Liezen kocht beim Narzissenfest am Sonntag für VIP-Gäste.

Chiara Mandl (Service), Albert Luttenberger (Küche), Sarina Moosbrugger (Service) gehören zum Team, das am Sonntag die Gäste beim Narzissenfest verwöhnt © (c) HPW
 

Viele Köche verderben den Brei. So lautet ein Sprichwort. Wenn das auf eine Küchen- und Servicemannschaft nicht zutrifft, dann ist es jene der Lebenshilfe Liezen. Der Beweis dafür: Seit 2009 bekocht das zehnköpfige Team die Ehren- und VIP-Gäste des Narzissenfestsonntags – so auch heuer. „Das ist eine Ehre für uns“, erklärt Gertrude Rieger, Chefin der Lebenshilfe. In der Küche – vieles wird noch in der Großküche in Liezen vorbereitet – arbeiten fünf Menschen mit Beeinträchtigung gemeinsam mit Küchenprofis und zwei Lehrlingen.

Das Narzissenfest sei der Höhepunkt für die Klienten. „Wir haben mit unserem Catering-Service sehr viele Aufträge, aber das Narzissenfest ist einer jener Termine, wo Klienten sich schon beim Fest für das nächste Jahr vormerken lassen.“ Das unterstreicht auch Chiara Mandl, die eine von fünf Servicemitarbeitern ist. „Die Leute sind alle sehr freundlich und wollen eine gute Zeit verbringen“, sagt sie. „Wir schauen, dass sie kulinarisch versorgt werden.“

Und das werden sie, heuer wieder mit einer großen Auswahl an Vor-, Haupt- und Nachspeisen. „Außerdem wird es eine Salatbar geben“, erklärt Geschäftsführerin Rieger.

Wie ist es eigentlich zur Zusammenarbeit gekommen? „Ich bin zufällig mit dem früheren Narzissenvereinsobmann Herbert Stocker über das Fest zum Reden gekommen, und er hat damals gemeint, dass er sich für das VIP-Zelt ein Catering vorstellt. Und im Jahr darauf sind wir dann schon das erste Mal dabei gewesen“, erinnert sich die Geschäftsführerin.
Begeistert ist nicht nur das Lebenshilfe-Personal, sondern auch der Narzissenfestverein und dessen Gäste. „Wir sind sehr zufrieden“, so Obmann Christian Seiringer. „Die Rückmeldungen der Besucher sind jedes Mal top. Das war eine gute Idee und hat für beide Seiten gute Wirkung.“

Und was gibt’s heuer zu essen? Aufgetischt werden neben einem Rostbraten und Räucherforelle unter anderem Hühnersalat sowie Mozzarella und Tomaten im Glas. „Und für die Süßen unter den Besucherinnen und Besuchern wird es auch wieder genug geben“, verspricht Rieger.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

b5d2b5be2e76fd782a9599a107e73a41
0
2
Lesenswert?

für VIP-Gäste.

Die VIP´s bekommen alles gratis.
Die Teilnehmer werden mit 0815 essen abgespeist.
Den die sind ja nicht so wichtig, wichtig sind die VIP´s

Antworten