Vermeintlicher BrandAuto zog dichte Rauchwolke hinter sich her

Nur knapp zwei Stunden vor der wöchentlich stattfindenden Übung erreichte die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Liezen am Dienstag die Alarmierung zu einem vermuteten Fahrzeugbrand an der B 138.

Feuerwehr auf den Plan gerufen © FF Stadt Liezen
 

Nach dem Eintreffen am Einsatzort und einer Kontrolle mit der Wärmebildkamera konnte festgestellt werden, dass es sich nicht wie anfangs vermutet, um einen Brand handelte. Aus bislang unbekannter Ursache traten im Motorraum Flüssigkeiten aus, die aufgrund der enormen Hitzeentwicklung rasch verdampften. Dadurch kam es zu einer vorerst starken Rauchentwicklung aus dem Motorraum.

Kommentieren