AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Gaishorn

Ein Ausnahmekönner an der Orgel

Der Gaishorner Lukas Hasler ist mit nur 19 Jahren bereits ein preisgekrönter Orgelvirtuose und langjähriger Kirchenchorleiter. Nun startet er mit einem weiteren Chorprojekt durch.

Lukas Hasler vor der Orgel in der katholischen Pfarrkirche in Gaishorn © Gerhard Pliem
 

Wenn Lukas Hasler locker und leger von seinem musikalischen Werdegang erzählt, klingt es, als sei der zweimalige Gewinn des bedeutends-ten österreichischen Jugend-Wettbewerbes für Orgel die einfachste Sache der Welt. Mit fünf Jahren begann der Gaishorner mit dem Klavierspiel, kam als Ministrant früh in Kontakt mit dem gewaltigen Klangbogen der Königin der Instrumente. Elf Jahre alt, spielte er bereits seine erste Messe an der Orgel in der katholischen Pfarrkirche seines Heimatortes. Drei Jahre später wurde er zusätzlich Organist in Wald am Schoberpass und, „weil es so üblich war“, lag die Leitung des Kirchenchores damit in seinen Händen. Inzwischen ist er 19 Jahre alt, spielt am Sonntag um 8.30 Uhr in Wald die Messe und eine Stunde später in Gaishorn und während der Woche zwei bis drei Mal in der Franziskaner-Kirche in Graz.

Studium

Damit ihm nicht langweilig wird, so scheint es, studiert Lukas Hasler gleich doppelt: Konzertfach Orgel an der Kunstuniversität in Graz und Kultur- und Medienmanagement an der Universität Hamburg. Knapp 300 Personen haben sich für das Studium in Norddeutschland beworben, 25 wurden genommen. Hasler schafft den Bachelor in drei statt der vorgesehenen sechs Semester. Wer glaubt, dass er deswegen ein verbissener Streber sei, wird im Gespräch mit ihm eines Besseren belehrt.

Die ganze Geschichte lesen Sie heute, Donnerstag, in Ihrer Kleinen Zeitung.

Kommentare (1)

Kommentieren
0656t070fc2v7szt0b382q13k41rx53i
0
1
Lesenswert?

Ein wunderbarer junger Mann,

dem man für sein weiteres Leben nur alles Gute wünscht und von dem man sicher noch viel Gutes hören und lesen wird.

PS. Ich lese gerne "Good News", es sollte mehr über Positives berichtet werden!

Antworten