Dicke Autos, schicke HotelsSteirer (18) entleerte Kunden-Sparbücher für Luxusleben

Mehr als 200.000 Euro zweigte ein 18-jähriger Bankangestellter aus Graz-Umgebung von Sparbüchern seiner Kunden ab, um sich damit Spitzenklasse-Autos und einen aufwendigen Lebensstil zu finanzieren. Jetzt flog er auf.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Mehr als 200.000 Euro behob der 18-Jährige illegal bei seinen Bankkunden © Symbolbild: Gina Sanders - Fotolia
 

Geklotzt und nicht gekleckert hat ein 18-jähriger Bankangestellter aus Graz-Umgebung mit veruntreuten Kundengeldern. Ein Verhalten, dass im letztlich zum Verhängnis wurde. Jetzt ist er seinen Job los und mit strafrechtlichen Ermittlungen konfrontiert.

Kommentare (7)
elloco1970
3
42
Lesenswert?

Und

Wieder mal….hat‘s in der Bank keiner gemerkt !!!! 😎

vanhelsing
14
38
Lesenswert?

Und läuft noch immer frei herum???

Oh, es gilt ja die USVM!!

duesenwerni
11
29
Lesenswert?

Wohl, weil er geständig ist und die Wiederholungsgefahr aufgrund

seiner Entlassung nicht mehr gegeben ist.

Baldur1981
2
114
Lesenswert?

18?

Wie kann ein 18jähriger solche Behebungen machen? Was ist das für eine Bank?

elloco1970
1
44
Lesenswert?

Wo…..

War das 4 Augenprinzip???

masterchristl
0
0
Lesenswert?

Die Bank, Dein Freund und Helfer

Wenn du in der Scheisse sitzt, helfen sie dir bestimmt nicht.

sommermo1
1
45
Lesenswert?

18???

Das frage ich mich auch...