Artikel versenden

Steirer musste mit Heißluftballon zur Notlandung ansetzen

Nach einer halben Stunde ging Ballonfahrer "die Luft aus". Polizei bemerkte die Notlage und sperrte sofort die stark befahrene Bundesstraße. Die Landung gelang auf einer Wiese.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel