Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Lebenslange Haft wegen Mordes"Das Opfer hatte nicht den Hauch einer Chance"

Ein Geschworenengericht in Graz sprach am Donnerstagabend einen 35-jährigen Oberösterreicher des Mordes schuldig (nicht rechtskräftig). Für den Mann, derseine Ex-Freundin in Großwilfersdorf mit mehreren Schüssen getötet haben soll, setzte es die Höchststrafe.

Der angeklagte Jurist im Grazer Straflandesgericht
Der angeklagte Jurist im Grazer Straflandesgericht © APA/INGRID KORNBERGER
 

Ein 35-jähriger Oberösterreicher ist Donnerstagabend im Grazer Straflandesgericht wegen Mordes an seiner Ex-Freundin sowie versuchten Mordes an deren Bruder zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Die Geschworenen glaubten nicht an die Notwehr-Version des Beschuldigten und entschieden einstimmig, dass er schuldig des Mordes ist. Der Angeklagte bat um drei Tage Bedenkzeit. Das Urteil ist daher noch nicht rechtskräftig.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen